Andreas Maciejewski

Redakteur TV/Stars

Andreas ist Jahrgang 1982 und Exil-Regensburger. Er studierte Politikwissenschaft, Medienwissenschaft und Vergleichende Kulturwissenschaft. Er arbeitete zuerst als Lokalreporter bei der "Mittelbayerischen Zeitung" und dem "Münchner Merkur", danach als Sportredakteur bei "Sport 1". Sein Volontariat absolvierte er hier bei 1&1 und schrieb über Verbraucherthemen. Irgendwie landete er dann im Ressort Unterhaltung. Geplant hatte er das so nicht. Jetzt spricht er mit Stars, guckt TV-Shows und Wrestling und schreibt darüber. Ab und zu macht er auch Meldungen für seine alte Ressort-Liebe Sport. Man kann's schlimmer treffen.

Artikel von Andreas Maciejewski

Sasha Banks ist neuer "WWE Women's Champion". Sie besiegte in der wöchentlichen TV-Show "Raw" die bisherige Titelträgerin Charlotte. Wir stellen Ihnen die 20 heißesten Wrestlerinnen der WWE vor.

Die WWE spaltet sich auf: Durch den "WWE Draft" hat die Wrestling-Liga nun zwei getrennte Kader. Der amtierende WWE-Champion Dean Ambrose landet in der Show "Smackdown", seine beiden Herausforderer auf den Titel bei "Raw". Nur: Wo ist der Undertaker?

Steht bald die nächste Sportler-Hochzeit an? Auf der Feier von Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic hat die deutsche Biathletin Miriam Gössner den Brautstrauß gefangen. Ihr Skirennläufer-Freund scheint deswegen Angst zu bekommen.

"Pokémon Go" hat weltweit einen Riesenhype ausgelöst. Zu Recht, finde ich. Denn hinter der grafisch billigen Aufmachung steckt eine simple, aber geniale Spielidee. Doch "Pokémon Go" überschreitet auch Grenzen. Ein Selbstversuch.

Deutsche jammern gerne, diese nicht allzu nette Eigenschaft wird uns oft nachgesagt. Doch trotz bitterem EM-Aus der deutschen Nationalmannschaft gibt es dieses Mal nichts zu jammern. Im Gegenteil, wir haben allen Grund zu sagen: Vielen Dank an das DFB-Team für diese tolle EM!

Bitteres EM-Aus für Deutschland: Die DFB-Elf scheitert im Halbfinale der EM 2016 an Gastgeber Frankreich mit 2:0. Beide Tore erzielt deren Starstürmer Antoine Griezmann.

Stars bei Wimbledon: Wenn sich Tennisasse wie Angelique Kerber oder Roger Federer auf dem heiligen Rasen abrackern, schauen gerne Prominente von der Tribüne aus zu - unter ihnen natürlich auch britische Royals.

Deutschland geht angeschlagen ins Duell gegen Frankreich: Im EM-Halbfinale fehlen verletzungsbedingt mehrere Stammspieler, außerdem ist Mats Hummels gesperrt. Über den Ausfall des Innenverteidigers ärgert sich unser EM-Experte Thorsten Legat besonders und fordert die Abschaffung der Gelbsperre.

Noch dieses Jahr will Tim Wiese erstmals einen Kampf im WWE-Ring bestreiten. Doch die Zeit drängt, um aus dem Ex-Fußballer einen Wrestler zu machen. In einem Interview verrät Wiese, wie er das schaffen will.

Mel Brooks feiert am 28. Juni 2016 seinen 90. Geburtstag. Als Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor wirkte er an vielen großartigen Komödien wie "Spaceballs" oder "Mel Brooks - Die verrückte Geschichte der Welt" mit. Ihm zu Ehren blicken wir auf die besten Slapstick-Filme aller Zeiten.

Furioser Sieg mit fahlem Beigeschmack: Mats Hummels sieht im Spiel Deutschland gegen die Slowakei eine unberechtigte Gelbe Karte. Bei einer weiteren würde er ein mögliches Halbfinale verpassen. Im schlimmsten Fall muss Jogi Löw dort sogar auf die halbe Stammelf verzichten.

Roman Reigns hat in der WWE für einen Eklat gesorgt. Wegen Dopings wurde der Ex-Champion für 30 Tage gesperrt. Im Gegensatz zu manch anderen Skandalen in der Wrestling-Liga erscheint dieser sogar harmlos. Das sind sechs der größten Aufreger in der WWE.  

Undertaker, Hulk Hogan, der "Ultimate Warrior" oder Dwayne "The Rock" Johnson: Das sind die größten Stars im Wrestling-Ring.

Doping-Eklat in der WWE: Die Wrestling-Liga hat Topstar Roman Reigns für 30 Tage suspendiert. Der Ex-Champion wandte sich umgehend auf Twitter an seine Familie, Freunde und Fans.

Rund 1,8 Millionen Einwohner und ein wenig kleiner als Schleswig-Holstein: Deutschlands letzter EM-Gruppengegner Nordirland ist wahrlich eine Fußballzwerg. Wir haben drei weitere kuriose Fakten über das fußballverrückte Völkchen gesammelt.

Schlechte Werbung für den Trikothersteller Puma: Im EM-Spiel Schweiz gegen Frankreich reißen gleich mehrere Trikots der Schweizer. Wir haben mit einem Modedesigner gesprochen, wie es dazu kommen kann.

Doppelter Titelwechsel in der WWE: Erst fordert Seth Rollins den Champion Roman Reigns im Hauptkampf von "Money in the Bank" heraus – und gewinnt. Doch dann kommt ein ehemaliger Kumpel der beiden zum Ring.

Lukas Podolski hat bei der EM 2016 in Frankreich wieder einmal einen Spruch rausgehauen. Bei der DFB-Pressekonferenz spricht er über Jogi Löws Griff in die Hose während des Ukraine-Spiels. Nach Podolskis lapidaren Kommentar brechen die Journalisten in Gelächter aus.

Vom Torhüter zum Wrestler: Tim Wiese hat die Einladung der Wrestling-Liga WWE angenommen und trainiert bald für sein Debüt. Im November will der 34-Jährige sein erstes Match bestreiten - in Deutschland. Und so ist Tim Wiese vom Fußball zum Wrestling gekommen.

Es ist das Comeback des Jahres in der UFC: Brock Lesnar kehrt in den Käfig zurück und kämpft gleich gegen Mark Hunt, einen richtig harten Brocken. Wir stellen die beiden Mega-Fighter vor.

Gefühlvoller Moment bei "Sing meinen Song": In der letzten Folge erinnert die Musikshow an Roger Cicero. Moderator Xavier Naidoo würdigt den verstorbenen Jazzmusiker.

Tim Wiese will nun tatsächlich Wrestler in der WWE werden. Sein erstes Match in der Wrestling-Liga peilt der Ex-Nationaltorhüter bereits in diesem Jahr an.

Dieser Spoiler tat nur den Wenigsten weh. Thomas Gottschalk wollte mit einer frechen Aktion die Zuschauer vom "Tatort" weglocken - ohne Erfolg. Der "Tatort"-Produzent rbb reagiert deswegen auf Nachfrage unserer Redaktion gelassen.

"Mensch Gottschalk" startet miserabel: Das Live-Comeback von Thomas Gottschalk fährt auf RTL enttäuschende Quoten ein. Nicht nur das: Gleich vier Sender überholen die Show in der Prime Time.

Wegen Jan Becker machen sich Promis zum Affen. Eines seiner Opfer ist Ex-Dschungelkönig Joey Heindle. Und den hat Becker richtig übel hypnotisiert. Im Interview verrät Heindle, wie sehr er sich deswegen geschämt hat.