Andreas Maciejewski

Redakteur TV/Stars

Andreas ist Jahrgang 1982 und Exil-Regensburger. Er studierte Politikwissenschaft, Medienwissenschaft und Vergleichende Kulturwissenschaft. Er arbeitete zuerst als Lokalreporter bei der "Mittelbayerischen Zeitung" und dem "Münchner Merkur", danach als Sportredakteur bei "Sport 1". Sein Volontariat absolvierte er hier bei 1&1 und schrieb über Verbraucherthemen. Irgendwie landete er dann im Ressort Unterhaltung. Geplant hatte er das so nicht. Jetzt spricht er mit Stars, guckt TV-Shows und Wrestling und schreibt darüber. Ab und zu macht er auch Meldungen für seine alte Ressort-Liebe Sport. Man kann's schlimmer treffen.

Artikel von Andreas Maciejewski

So richtig interessierte es die TV-Zuschauer nicht, was die Hollywood-Möchtegerns "Die Yottas!" treiben. Die erste Folge der Reality-Show fuhr auf ProSieben miese Quoten ein. Der Sender zieht daraus schnell Konsequenzen.

Die Zuschauer bestrafen ProSieben für seinen Ausflug ins Trash TV. Die neue Reality-Sendung "Die Yottas!" floppt am Donnerstagabend gewaltig. Ein anderes neues Format wird ebenfalls abgestraft.

Das "Glücksrad" und andere Gameshows wie "Jeopardy", "Ruck Zuck" oder "Familienduell" kehren ins Fernsehen zurück. RTL will auf RTLplus, seinem Spartenkanal für das ältere Publikum, die Klassiker wieder aufleben lassen. Welche Spieleshows wünschen Sie sich denn sonst noch zurück?

Ärztepfusch, Kunstfehler, Fehldiagnosen: Bezeichnungen für ärztliche Behandlungsfehler gibt es viele. Jährlich sterben deswegen viele Patienten. Wir stellen Ihnen sechs krasse Beispiele vor, die für Aufsehen sorgten.

Am 26. April 2016 wird der "King of Queens" 51 Jahre alt. Kevin James wurde durch seine Paraderolle als liebenswürdiger, aber etwas fauler Paketbote Doug Heffernan weltbekannt. Er ist einer der wenigen Serien-Stars, die danach nicht in der Versenkung verschwunden sind. Das sind die bekanntesten Filme von und mit Kevin James.

Schmerzhafter Erfolg für Ralf Rangnick: Kurz nachdem sein Klub RB Leipzig den Aufstieg in die Bundesliga klargemacht hat, verletzt sich der Trainer - beim Jubeln.

Und der strahlende Sieger von DSDS 2016 heißt: Prince Damien. Der 25-Jährige setzt sich im Finale von "Deutschland sucht den Superstar" gegen Laura van den Elzen und Thomas Katorzan durch. Einer der beiden Verlierer fliegt schon nach knapp einer Stunde raus.

Tränen-Interview von Kevin Großkreutz: Nach der Niederlage am 33. Spieltag droht dem VfB Stuttgart der Abstieg. Hunderte wütende Fans stürmen deswegen nach Schlusspfiff das Spielfeld. Großkreutz verteidigt sie aber.

Pech bei "Let's Dance", Glück in der Liebe: Nastassja Kinski ist bei der RTL-Tanzshow bereits ausgeschieden. Dafür tröstet sie sich mit einem neuen Lover – und der nahm auch an "Let's Dance" teil.

Entlassungswelle in der WWE: Die Wrestling-Liga sortiert wieder einmal kräftig ihren Kader aus. Die Rauswürfe laufen aber nicht gerade taktvoll ab.

Verliert "The Big Bang Theory" die hübsche Penny? In den vergangenen Tagen verbreitete sich das Gerücht, dass Kaley Cuoco aus der Erfolgssitcom aussteigen will. Nun meldet sich die 30-Jährige zu Wort.

Diego Simeone könnte ein Nachspiel drohen. Der Trainer von Atlético Madrid flippte im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Bayern mehrmals aus. Einen Teamkollegen schlägt er sogar.

Böser Unfall bei "WWE Payback" 2016: Enzo Amore lag nach einer missglückten Aktion sekundenlang bewusstlos neben dem Ring, der Wrestler musste umgehend ins Krankenhaus gebracht werden. Die WWE gab aber mittlerweile Entwarnung.

Bei "Wrestlemania 32" im April hat die WWE für ihre Wrestlerinnen die "Women's Championship" eingeführt. Aktuelle Titelträgerin ist Charlotte, die am kommenden Sonntag bei "WWE Payback" ihren Titel" gegen Natalya verteidigen muss. Wir stellen Ihnen die heißesten Wrestlerinnen der WWE vor.

Da hat Dieter Bohlen wohl aufs falsche Pferd gesetzt. Bei einem Familienausflug warf ihn das störrische Tier ab - und verletzte das DSDS-Urgestein.

Beim Training für die Tanzshow "Let's Dance" hat sich Kandidatin Victoria Swarovski eine Rippe gebrochen. Nun droht ihr das Aus - doch die 22-Jährige gibt sich kämpferisch.

Plötzlich berühmt: Anfang vergangenen Jahres kannte Vanessa Mai kaum jemand. Heute sitzt die Schlagersängerin in der DSDS-Jury und bringt ihr zweites Soloalbum heraus. Im Interview spricht sie über ihren Künstlernamen, ihre Musik, die Fans und verrät, wie die Aufnahmen mit Dieter Bohlen waren - und was man bei ihm bei DSDS niemals machen sollte.

Arturo Vidal ackert wie ein Gaul, während viele seiner Mitspieler schwächeln. Am Mittwochabend verlor der FC Bayern im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Atlético Madrid mit 0:1 - eine ungünstige Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Dienstag. Wir haben für Sie die Spieler des FCB in der Einzelkritik.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Im Fall des FC Bayern übernimmt das Marco Reus. Der BVB-Spieler provozierte nach der Niederlage des FCB bei Atlético Madrid mit einem hämischen Tweet - und löschte ihn umgehend wieder.

Die Nachrichten heute am 26. April. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Wayne Rooney ist erneut von einem Wrestler beleidigt worden. Ganz ernst gemeint ist der Spott von WWE-Star Sheamus aber nicht. Einen deutschen Trainer lobt er hingegen in den Himmel.

Böser Unfall beim Wrestling: Bei einem Showkampf hätte "The Monster" Matanza Cueto einen eigentlich harmlosen Stunt ausführen sollen - doch er musste danach blutüberströmt ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Aufstieg und Fall von Chyna: Die Bodybuilderin war um die Jahrtausendwende eine große Hoffnungsträgerin der WWE. Doch statt im Ring zu kämpfen, wurde sie Pornostar und schlug sich privat mit einer Alkohol- und Drogensucht herum. Diesen Kampf hat Chyna nun verloren. Ein Rückblick auf ihr kontroverses Leben.

Wrestling-Fans trauern um Joanie Laurer: Die in der WWE als Chyna bekannt gewordene ehemalige Wrestlerin soll an einer Überdosis gestorben sein.

Immer wieder Wirbel um ihre Figur: Doch Schlagersängerin Beatrice Egli ist das ziemlich egal, sie konzentriert sich lieber auf ihre Musik.