Wir stellen Ihnen Wearables aus allen Lebensbereichen vor.

Tragbare Technik erschöpft sich nicht in Fitness-Trackern, Smartwatches oder smarten Brillen. Inzwischen gibt es noch viel mehr Wearable-Kategorien, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen möchten.

Bestimmt ist unter den vorgestellten Wearables eines dabei, das auch Ihr Leben verbessern kann.

Skully Helmet

Der Skully Helmet ist ein smarter Motorradhelm, in dem alle denkbaren Funktionen eines High-End-Infotainmentsystems integriert sind. Die Erfolgsaussicht dieses Gadgets zeigte sich in den acht Minuten, in der die Geschäftsidee auf der Crowdfundig-Plattform "Indiegogo" das Förderungsziel von 250.000 US-Dollar erreichte. Das Head-Up-Display zeigt Navigationsrouten und eine Rückspiegelperspektive. Ferner liefert der Helm Audio-Hinweise wie Richtungsangaben. Die Grundausstattung kostet 1.399 US-Dollar. Weitere Funktionen gibt es gegen Aufpreis.

Ping

Das Social-Network-Kleidungsstück Ping verbindet sich mit dem Facebook-Account. Hier können Sie über Gesten Status-Updates versenden. Das Kleidungsstück vibriert oder klopft auf die Schulter, wenn Benachrichtigungen eintreffen. Ping befindet sich derzeit noch in der Konzeptphase.

Temporäre Tattoos als Fitness Sensoren

Eine Alternative zum tragbaren Fitness-Tracker verspricht Electrozyme mit seinen temporären Fitness-Tattoos. Auf die Haut geklebt, erstellen diese anhand von Erschöpfungszuständen und Muskelkontraktionen Fitness-Daten. Ein zugehöriges Armband empfängt diese Daten und schickt sie an das Mobilgerät zur Auswertung. Es sind individualisierbare Tattoos wie beispielsweise Firmenlogos geplant. Zwar hat der Hersteller Electrozyme bisher nur funktionierende Prototypen vorgestellt, kann für die Zukunft aber auf hochmoderne Druckeinrichtungen zugreifen.

Digital-Tattoo von Motorola

Ein digitales Tattoo, mit dem Sie Ihr Moto-X-Smartphone entsperren können, hat die Google Advanced Technology and Projects (ATAP) Gruppe zusammen mit VivaLnk entwickelt. Das daumennagelgroße Tattoo ist ungefähr fünf Tage haltbar. Sie entsperren Ihr Smartphone, indem Sie es auf das Tattoo drücken. Die Verkaufseinheit mit zehn Tattoos gibt es für 9,99 US-Dollar. Zurzeit funktionieren die Tattoos zwar nur mit dem Moto X, der Hersteller will diese aber bald noch für weitere Geräte anbieten.

Für Senioren: CarePredict Tempo

Tempo von CarePredict zeichnet den Tagesablauf von Senioren auf und sendet die Daten über Signalstationen zu Analysezwecken in die Cloud. Nahestehende Personen sind sofort im Bilde, wenn es zu außergewöhnlichen Abweichungen vom normalen Ablauf kommen sollte. Das Betreuungspersonal hat Einblick in die Aktivitätsdaten und erhält Meldungen über eine Smartphone-App oder eine Website. Das Gerät ist noch nicht auf dem Markt, kann aber auf der Crowdfunding-Plattform Fundable.com für 169 US-Dollar reserviert werden.

Ein BH sendet Tweets

Der Twitter-Nachrichten versendende Büstenhalter ist nicht viel mehr als ein Marketing-Gag, um Frauen an die Brustkrebsvorsorge zu erinnern. Jedes Mal, wenn die Trägerin Ihren BH öffnet, baut der smarte BH eine Verbindung zum Smartphone auf und sendet einen entsprechenden Tweet. Die Twitter-Nachricht lässt sich jedoch nicht individuell gestalten.

Rufus Cuff - Phablet für den Arm

Rufus Cuff ist wie eine Smartwatch mit großem Bildschirm und funktioniert auch so. Das Gadget verbindet sich für Anrufe und Nachrichten mit dem Smartphone. Rufus Cuff unterstützt Android und iOS. Komfortables Verfassen von Nachrichten dank großem Display, eine Frontkamera für Video-Telefonie, ein Fitness-Tracker und eine Alarm-Funktion für die Handysuche sind Funktionen, mit denen Rufus-Cuff hervorsticht. Nach Angaben des Herstellers hält der Akku länger als bei herkömmlichen Smartwatches. In der Grundausstattung kostet Rufus Cuff 279 US-Dollar. Wer eine farblich auffälligere Variante wünscht, muss 389 US-Dollar für das Gadget berappen.

Smarter Socks Plus+ von Blacksocks

Die smarten Socken von Blacksocks sorgen dafür, dass Sockenpaare immer zusammenbleiben. Jede smarte Socks Plus+ Einzelsocke wird über einen RFID-Chip identifiziert, der wiederum mit einem Sockensortierer über Ihr iPhone Kontakt hält. Sobald die Socken verschlissen sind, teilt die Blacksocks-App dies dem Träger mit. Zehn Paar smarte Socken kosten inklusive Sortierer 189 US-Dollar.

Sensoria Fitness-Socken

Die smarten Fitness-Socken von Sensoria kommunizieren mit einem zugehörigen Armband, das die Aktivität während des Laufens aufzeichnet und an die zugehörige iPhone-App weiterleitet. Der Träger weiß sofort über seinen Kalorienverbrauch, seine Schrittzahlen und seine zurückgelegten Entfernungen Bescheid. Dabei erhalten Sie permanent nützliche Audio-Hinweise, zur Optimierung Ihrer Technik beim Auftreten. Sie erfahren zudem genau, wie sich Ihr Gewicht über die Fußfläche verteilt, während Sie gehen oder laufen. Ein Set Sensoria Fitness-Socken kostet zurzeit 149 US-Dollar.

Owlet Smart Socken

Nicht nur Ihre eigene Fitness können Sie mit Smart Socken checken, sondern auch das Befinden Ihres neugeborenen Kindes. Der kleine Babyschuh Owlet Smart Sock misst zuverlässig alle Gesundheitsdaten: von der Herzfrequenz über das Sauerstoffniveau bis hin zur Temperatur. Liegt das Kleinkind auf dem Gesicht, löst das Wearable einen Alarm auf dem iPhone der Eltern aus, wo eine zugehörige App alle Daten aufzeichnet. Die wasserdichte Socke ist hypoallergen und in blau oder pink für 250 US-Dollar erhältlich.

Lumo Lift

Den Aktivitäts-Tracker Lumo Lift klippen Sie einfach wie einen Pin an Ihre Kleidung. Er zählt Entfernungen, Kalorien und Schritte mit dem Ziel, Ihre Körperhaltung beim Gehen und Sitzen zu verbessern. Bei einer ungesunden Körperhaltung erinnert Sie der Tracker durch Vibration, wieder gerade zu sitzen oder zu stehen. Alle Ergebnisse werden von der Lumos-iOS-App aufgezeichnet. Der Fitness-Tracker in drei verschiedenen Farben kostet 99 US-Dollar. Ein optionaler farbiger Verschluss kostet 20 US-Dollar extra.

Das Stirnband von Aurora beeinflusst Träume

Aurora hat mit seinem traumbeeinflussenden Stirnband ein Gadget zur Beobachtung von Hirnaktivitäten und Schlafbewegungen entwickelt, mit dem sich Ihre Traumphasen feststellen lassen. Durch das Abspielen dezenter Töne und visueller Signale verhilft Ihnen das Band zu angenehmen Träumen. Die verbundene Smartphone-App zeichnet währenddessen alle traumbezogenen Daten auf. Das Band lässt sich auch als Wecker einsetzen. Sie können das Aurora Stirnband für 199 US-Dollar vorbestellen. Die Auslieferung ist für Herbst 2014 geplant.

JUNE Armband

Das Armband JUNE von Netatmos misst die Sonneneinwirkung, der Sie ausgesetzt sind. Sobald ein kritischer Wert erreicht ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung in Echtzeit per App auf Ihrem iPhone. Zudem schlägt JUNE Ihnen eine passende Sonnencreme vor. Das Armband wurde von einem führenden Schmuckdesigner gestaltet und sein Schliff ähnelt dem eines Diamanten. Das in drei Farben erhältliche JUNE kostet 99 US-Dollar.

Nod Ring

Den smarten Nod Ring verwenden Sie als Fernbedienung für viele verschiedene Android- und iOS-Geräte, Computer unter Windows oder Max OS X und Nest-Thermostate. Mit dem Nod Ring können Sie im Internet surfen, Befehle tippen, sich durch Fotoalben klicken und Spiele spielen. Ebenso können Sie Smart-Thermostate und Beleuchtung sowie weitere Smart-Home-Features regeln. Die Zahl der smarten Geräte und Objekte, die mit dem Ring zusammenarbeiten, wächst laut Angaben von Nod beständig. Das hilft zudem, die Funktionalität des Rings stetig zu verbessern. Der Ring kostet 149 US-Dollar. Die Auslieferung ist für den Herbst vorgesehen.

Nimble

Nimble von Intugine ist mit dem Nod Ring vergleichbar. Der Unterschied liegt in der Größe, denn Nimble besteht aus zwei winzigen Ringen, die Sie am Zeigefinger und am Daumen tragen. Laut Angaben des Herstellers können bis zu acht Nutzer das Gadget gleichzeitig verwenden. Vorbestellungen sind zurzeit nur in Indien möglich.

Peekiboo

Peekiboo soll Ihnen helfen, die Welt aus der Perspektive Ihres Babys wahrzunehmen. In der Babymütze sind EEG-Sensoren zur Messung der Gehirnströme sowie eine Kamera integriert. Ist das Baby außergewöhnlich gereizt, nimmt die Kamera einzelne oder mehrere Bilder auf und schickt Sie an Ihr Smartphone. Peekiboo steckt zurzeit noch in der Konzeptphase.

Sproutling Baby Monitor

Der Sproutling Baby Monitor ist eine Kombination aus tragbarem Band für Ihr Baby und einer Mobil-App. Ein Sensor im Band misst Bewegung, Position, Herzfrequenz und Hauttemperatur, während das Baby schläft. Das Wearable lernt aus den Schlafgewohnheiten des Kindes und macht Vorschläge für ideale Schlafbedingungen. Über eine App erfahren Sie, ob das Kind ruhig schläft oder nicht. Der Monitor kostet 259,99 US-Dollar und ist voraussichtlich ab März 2015 lieferbar.

Smart PJs

Mit Ihrem Mobilgerät taggen Sie den Code auf dem smarten Pyjama, den Ihr Kind zum Schlafen trägt. Anschließend wird Ihrem Kind eine Gutenacht-Geschichte vorgelesen. So kommen Sie nie mehr in die Situation, nach einer passenden Geschichte suchen zu müssen. Der Smart PJ ist für 29,99 US-Dollar in den Farben blau und pink erhältlich.

PetPace Halsband

Das Fitness-Tracker-Halsband für das Haustier eignet sich für Hunde und Katzen. Es nimmt Kontakt zu einem Dienst auf, der Ihren Tierarzt einbeziehen kann und so aktuelle Daten zum Gesundheitszustand Ihres Haustiers erhält. PetPace misst Atmung, Aktivität, Puls sowie verbrannte Kalorien. Zusammen mit einer App für iOS oder Android können Sie kontrollieren, ob es Ihrem Haustier gut geht. Halsband und Dienst kosten 330 US-Dollar pro Jahr. Eine Promotionversion gibt es zurzeit für 300 US-Dollar.

Zepp Golfhandschuhe

Der Zepp Sensor und die zugehörigen Handschuhe analysieren Ihren Schwung in drei Dimensionen mit 1.000 Punkten pro Sekunde und weitere Daten. Damit will das Gadget Ihnen helfen, Ihre Golffähigkeiten zu verbessern. Zugehörige Android- und iOS-Apps visualisieren auf Basis der gesammelten Daten Ihren Schwung, dessen Geschwindigkeit, Ihre Rückschwungposition und Hüftdrehung. Sie können das Set für 149,99 US-Dollar kaufen. Innerhalb von 30 Tagen erhalten Sie Ihr Geld zurück, falls Sie kein besserer Golfer geworden sind.

Necomini

Wenn Sie möchten, können Sie sich Necomini Tierohren über den Kopf ziehen und Ihre Gehirnströme messen lassen. Die Bewegung der Ohren soll angeblich Ihre aktuelle Gefühlslage widerspiegeln. Das Set kostet bei Amazon 69,99 US-Dollar. Spezielle Farben sind gegen einen Aufpreis von 14,99 US-Dollar erhältlich.© IDG