Cupertino (dpa/tmn) - Wer mit Mac OS X arbeitet, sollte rasch handeln. Apple will eine kritische Sicherheitslücke schließen und hat dafür ein Software-Update zur Verfügung gestellt.

Apple hat ein Update für Mac OS-X 10.8 (Mountain Lion) bis 10.10 (Yosemite) veröffentlicht, das ein kritisches Leck schließt. Wenn sich das System nicht von selbst aktualisiert, sollten es Nutzer selbst installieren. Denn über die Schwachstelle könnten nach Apple-Angaben möglicherweise Angreifer Befehle auf dem Rechner ausführen. Das Update kann über den "Updates"-Reiter des Apple-Appstores angestoßen werden.© dpa