Berlin (dpa/tmn) - Ein moderner Fernseher, der äußerlich so gar nicht neu rüberkommt, zwei netzwerkfähige Kompaktanlagen, eine Full-HD-Actioncam und ein Monitor, der automatisch den PC sperrt, wenn der Nutzer nicht mehr davor sitzt: Das sind die neuen Technik-Produkte.

Orion legt Retro-Fernseher mit DVD und Subwoofer auf

Geschwungenes bis bauchiges Design, drei kurze Stummelfüße, große Bedienknöpfe und knallig rote Lackierung: So sehen Flachbild-TVs für gewöhnlich nicht aus. Anders das 22-Zoll-Modell Orion CLB22RT500D, das der Hersteller genau auf diese Art und Weise verpackt hat. Die Vorteile sollen nicht nur optischer Natur sein: Im Gehäuse finden auch Subwoofer und DVD-Player Platz. Zur weiteren Ausstattung gehören ein DVB-T- sowie ein DVB-C-Tuner samt CI+-Slot, drei HDMI-Eingänge und ein USB-Anschluss. Der Fernseher (Energieeffizienzklasse A) soll Ende November für 399 Euro in den Handel kommen.

Vernetzte Kompaktanlagen von Denon

Denon hat zwei neue netzwerkfähige Kompaktanlagen ins Programm aufgenommen. Die Ceol N9 (65 Watt) und die Ceol Piccolo N4 (45 Watt) unterstützen das Audio-Streaming (DLNA und AirPlay) von Geräten aus dem Heimnetzwerk sowie aus dem Internet sowohl drahtlos über WLAN (n-Standard) und Bluetooth (NFC-Kopplung) als auch übers LAN-Kabel. Songs können aber auch von USB-Medien abgespielt werden. Bedient werden die Anlagen über Tasten auf der Oberseite, die mitgelieferte Fernbedienung und natürlich Apps. Die N9 (599 Euro) bietet darüber hinaus noch einen MP3-CD-Player und ein UKW-Radio und mehr Eingänge als die N4 (399 Euro). Beide Anlagen sind in Weiß oder Schwarz ab Ende November erhältlich.

Die Actioncam Master II von Braun: Schafft Full-HD-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde und kann im mitgelieferten Gehäuse bis zu 60 Meter tief tauchen.

Braun Master II: Neue Full-HD-Actioncam

Full-HD-Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde kann eine neue Actioncam von Braun aufnehmen. Die 82 Gramm leichte Master II ist mit einem 16-Megapixel-Sensor von Panasonic sowie einer Weitwinkel-Glaslinse (170 Grad/f 2,8), Stereomikrofon, Zwei-Zoll-Display und WLAN ausgestattet. Zeitlupenaufnahmen lassen sich mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde anfertigen. Per App können auch Smartphones oder Tablets (Android und iOS) zur Bildkontrolle und Bedienung genutzt werden. Die Braun Master II wird ab Ende November für 239 Euro ausgeliefert - mit umfangreichem Zubehör. Dazu gehören etwa ein Tauchgehäuse für bis zu 60 Meter Wassertiefe, eine Fernbedienung, diverse Halterungen sowie Befestigungszubehör.

Monitor mit Präsenz-Sensor sperrt PC

Ein neuer Monitor von Fujitsu erkennt per Sensor, ob jemand vor dem Rechner sitzt oder nicht. Mit Hilfe dieser Technik wechselt das 24-Zoll-Full-HD-Display zum Energiesparen automatisch in den Stand-by-Modus, wenn sich der Nutzer länger als 40 Sekunden vom Schreibtisch entfernt. Zum anderen kann der Monitor namens P24T-7 LED dann auch den PC sperren, damit die Daten darauf vor unbefugtem Zugriff sicher sind. Neben einem integrierten USB-Hub ist eine grüne LED auf dem oberen Displayrand ein weiteres Feature - etwa für die Arbeit in Großraumbüros. Sie kann signalisieren, wenn jemand telefoniert oder an einem Online-Video-Meeting teilnimmt, um Störungen zu vermeiden. Der P24T-7 LED soll ab Dezember für 300 Euro bestellbar sein.© dpa