Erstellen und teilen Sie Markierungen auf Google Maps.

Bei Google Maps können Sie Karten markieren, kommentieren oder per Link weiterleiten. Wir erklären Ihnen, worauf Sie dabei achten sollten.

Komplizierte Wegbeschreibungen sind ab sofort nicht mehr notwendig, denn Google Maps bietet eine Funktion, mit der Karten markiert, kommentiert, gespeichert und geteilt werden können. Das funktioniert ganz einfach: Sie rufen zunächst auf und klicken dann auf "Neue Karte erstellen". Im nächsten Schritt müssen Sie sich mit Ihrem Google-Konto anmelden oder dieses - wenn noch nicht vorhanden - zunächst einmal erstellen.

Danach klicken Sie auf der linken Seite oben auf "Unbenannte Karte" und vergeben für diese einen einprägsamen Namen. Nun geben Sie die Adresse, die Sie finden möchten, in die Suchzeile ein. Sobald Google Maps diese Anschrift gefunden hat, erscheint an der entsprechenden Stelle auf der Karte eine grüne Markierung. Sie klicken diese Markierung an und wählen gleichzeitig "Zur Karte hinzufügen". Die Markierung wechselt die Farbe und wird rot. Sie können sie beliebig verschieben, beschriften oder sie in einer anderen Farbe noch deutlicher sichtbar machen.

Alternativ zu dem eben beschriebenen Weg können Sie auch direkt über die Weltkarte manuell an einen Ort zoomen. Dort angelangt, klicken Sie auf das Marker-Symbol, das sich neben dem Hand-Icon befindet, und speichern die Markierung per Mausklick an einer beliebigen Stelle. Sie können nun ein Dialogfeld öffnen, in dem Sie den Namen und die Beschreibung für diesen Punkt speichern. Auf Wunsch verknüpfen Sie Fotos oder Videos über das Kamerasymbol mit der eben erstellten Ortsmarke.

Bei Bedarf können Sie mit diesen beiden Methoden auch weitere Orte markieren. In der Zeile "Basiskarte" finden Sie einen kleinen Pfeil und können festlegen, dass statt der Standardkarte die Satellitenansicht oder die Geländekarte zu sehen sein soll.

Sie möchten, dass auch andere auf Ihre Karte und die Markierungen zugreifen können? Dann klicken Sie rechts auf "Teilen". Es erscheint das Feld "Berechtigungseinstellungen", in dem der Link steht, den Sie weitergeben. Darüber finden Sie die hinlänglich bekannten Icons für Facebook, Twitter oder Google+, mit dem nächsten Mausklick können Sie den Link in den entsprechenden sozialen Netzwerken veröffentlichen. Damit der Zugriff reibungslos funktioniert, müssen Sie noch die Berechtigung von "Privat" auf "Jeder, der über den Link verfügt" oder in "Öffentlich im Web" ändern.

Sie können auch ganz gezielt Personen einladen, indem Sie deren Mailadressen angeben.

Falls Sie die Karte löschen oder eine neue hinzufügen möchten, klicken Sie links auf das Symbol zum Öffnen von Dateien. Unter diesem Menüpunkt finden Sie übrigens auch Optionen zum Veröffentlichen Ihrer Karte per HTML-Code auf einer Webseite.© IDG