Neuer, besser, langweiliger? Alle Bilder und Infos zum Wunder-Handy.

Dünner, schneller, größer: Apples neues iPhone 5 ist kein Geheimnis mehr - und es war nicht die erhoffte große Überraschung. In der Summe wurde alle Gerüchte, die bereits zuvor im Internet kursierten bestätigt. Was ändert sich nun im Vergleich zum Vorgänger iPhone 4S? In der Galerie zeigen wir Ihnen alle Bilder des neuen Smartphones und klären Sie über die technischen Neuerungen auf.
Durch den dazu gewonnen Platz, lässt sich eine Reihe Apps pro Bildschirm mehr darstellen als bislang möglich. Ebenfalls auf diesem Bild gut zu sehen: Die neuen Kopfhörer mit Freisprecheinrichtung. Bislang waren sie komplett von einem silbernen Metallgitter an der Vorderseite dominiert und relativ flach gehalten. Nun fällt die Öffnung für den Lautsprecher kaum mehr auf.
Die schlankere Linie des iPhone 5 (links) fällt im direkten Vergleich mit dem Vorgänger sofort auf. Auch kann man auf dem Bild den neuen Dock-Conneckor "Lightning" an der Unterseite des Gerätes erkennen. Während beim rechten iPhone 4S noch der breitere alte Anschluss verwendet wurde, hat Apple im neuen Modell die Schnittstelle deutlich verkleinert. Der Schritt wurde, nötig, da im Inneren des Geräts mehr Platz für andere Komponenten gebraucht wurde. Ärgerlich für Besitzer: Altes Zubehör, beispielsweise ein Ladegerät fürs Auto kann nun nur noch mit Hilfe eines Adapters benutzt werden.
Auch im Inneren des iPhone 5 hat sich einiges getan: In der neuesten Generation des Smartphones kommt nun ein A6-Chip mit vermutlich 4 Kernen zum Einsatz. Zu der tatsächlichen Anzahl und der Taktung gab Apple bislang keine Auskunft. Der neue Prozessor soll aber doppelt so schnell wie der bisherige A5-Chip des iPhones 4S sein und auch die Grafikeinheit soll die doppelte Leistung im Vergleich zum Vorgänger bringen. Darüber hinaus ist der neue Rechenkern um 22 Prozent kleiner und energieeffizienter als die bislang verwendeten Chips.