Göttingen (dpa/tmn) - Ein Wechsel der Mobil-Nummer erfordert bei WhatsApp eine Änderung. Die geht recht einfach: Unter "Einstellungen" wählt man "Account" und dort den Punkt "Nummer ändern". Danach gibt man die alte und neue Rufnummer ein.

WhatsApp verschickt im Anschluss eine SMS zur Bestätigung. Auf Android- und Blackberry-Smartphones wertet die App die Kurznachricht automatisch aus und schließt die Nummernänderung damit ab, erläutert das Telekommunikationsportal "Teltarif.de". Bei Windows Phone und iOS geht das nicht automatisch: Hier müssen Nutzer noch den Link in der SMS anklicken, um die Änderung zu vollziehen.

WhatsApp erlaubt auch die Angabe von Festnetznummern. Das ist für Nutzer interessant, die Mobiltarife haben, bei denen sie auch über eine Festnetznummer erreichbar sind. Nach Eingabe der neuen Rufnummer kommt aber der Freischaltcode in der Regel nicht per SMS an, erklären die Experten. Hat die App fünf Minuten lang vergeblich versucht, die Registrierungs-SMS zu schicken, können Nutzer einen automatisierten Anruf auslösen. Dann wird der Prüfcode, mit dem die Festnetznummer freigeschaltet werden kann, von einer Stimme angesagt.© dpa