Seit 35 Jahren schon gibt es das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop - am 19. Februar 1990 wurde die erste Version veröffentlicht. Leider haben nach all den Jahren manche (Werbe-)Grafiker immer noch erhebliche Probleme bei der Nutzung. So kursieren einige bizarre "Photoshop-Pannen" im Netz, die für Erheiterung und Verwunderung sorgen.

Ein wirklich hübsches Oberteil, doch wer es kauft, muss anscheinend mit perspektivischen Verzerrungen rechnen.
Durch ein Missgeschick in Photoshop verlor diese Dame tragischer Weise ihre Beine.
Was der einen fehlt, hat die andere zu viel - oder was wächst da aus dem Hintern?
Da ist doch was im Busch?
Das Meer scheint ruhig, doch die Beine des Models schlagen ordentliche Wellen.
Komische Rück-Ansicht: Dort, wo der Betrachter im Spiegel zu sehen sein müsste, ist ein Supermarkt im Weg, der sein Schild anscheinend in Spiegelschrift gedruckt hat. Wie sonst sollte man den Schriftzug lesen können?
Der Verlust von Gliedmaßen scheint ein häufig vorkommendes Problem im Zusammenhang mit Photoshop zu sein.
Wie könnte der Meerblick mit Sonnenuntergang noch schöner sein? Als Meerblick mit zwei Sonnenuntergängen.
Lernt man solche Beinstellungen im Ballett?
Auch vor Miley Cyrus machen die Photoshop-Versager nicht Halt. Oder wo ist der Gitarrenhals hingeraten?
Kim Kardashians Verführer ist wohl auch eher eine Illusion - oder ein Vampir.
Wir sehen direkt, warum aus diesem Mann ein Model wurde: Er zeichnet sich durch gutes Aussehen aus - und Beine bis in den Himmel.
So komisch kann das Licht gar nicht einfallen, dass dabei solch ein Schatten entsteht!
Der Mann in der Mitte scheint nicht zu ahnen, dass ein Angreifer mit stummeligen Wurstfingern hinter ihm steht.
Kein Wunder, dass dieser Computer ausverkauft ist.
Die portugiesische TV-Serie "A Vida Privada de Salazar" läuft seit 2009. Wir hoffen nur, dass über die Jahre der kleine Finger der Darstellerin wieder angenäht werden konnte.
Sogar großen Fotokünstlern passieren solche Missgeschicke: Die bekannte Fotografin Annie Leibovitz vergaß bei dieser Montage, dass Sam Mendes am einen Arm noch einen Mantel trug!
Da ist dem Grafiker wohl bei der Arbeit die Lust vergangen. Bein hineinretuschieren? - Ne, lieber nicht.
Hier geht es wohlgemerkt um Medizin für die Augen.
Victorias Geheimnis? Das schwebende Bein natürlich.