Berlin (dpa/tmn) - Der US-amerikanische IT-Hersteller Microsoft beseitigt eine Schwachstellen bei den Windows-Betriebssystemen. Für betroffene Rechner steht nun ein Update zur Verfügung.

Microsoft hat acht Sicherheitsupdates für seine Betriebssysteme und Softwareprodukte herausgeben. Eines davon stopft eine Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen, die von Angreifern bereits aktiv ausgenutzt wird, um in Rechner einzudringen und diese auszuspionieren. Ist das automatische Windows-Update aktiviert, müssen Nutzer nichts weiter unternehmen. Andernfalls sollten die Patches manuell installiert werden - zum Beispiel über die Windows-Update-Seite die mit dem Internet Explorer aufgerufen werden muss. © dpa