Berlin (dpa) - Nokia zieht bei seinem Kartendienst "Here" mit Google gleich: Nun werden auch Reiseverbindungen des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs integriert. Der Dienst ist jedoch zunächst nur für Besitzer bestimmter Smartphones verfügbar.

Nokia baut seinen Kartendienst Here mit der Integration von Reiseverbindungen aus. Dank einer Kooperation mit der Deutschen Bahn wurden Informationen zum öffentlichen Fern- und Nahverkehr eingefügt, teilte Nokia mit. Der Dienst ist zunächst für Nutzer von Samsungs Galaxy-Smartphones und Telefonen mit Microsofts Betriebssystem Windows Phone verfügbar.

Here ist neben der Ausrüstung von Telekom-Netzen das zweite Standbein von Nokia nach dem Verkauf des Handy-Geschäfts an Microsoft. Beim konkurrierenden Kartendienst von Google sind Reiseverbindungen bereits seit einiger Zeit verfügbar.© dpa