Ein koreanischer Tüftler hat einen putzigen kleinen Roboter gebaut, mit dem man um die Wette trinken kann.

Einen Buddy, also einen Kumpel, wollte Volkswagen auf der CES in Las Vegas mit der Elektro-Auto-Studie BUDD-e vorstellen. Ob dieses doch etwas steril wirkende E-Auto mit seinen vielen Wischgesten, Flachbildschirmen und LEDs tatsächlich zum Kumpel taugt (wenn VW es denn jemals bauen sollte), muss sich erst noch zeigen. Bei „Robot Drinky“ dagegen steht das Kumpelhafte von Anfang an fest: Dieser Roboter hat nämlich nur einen Zweck – gemeinsam saufen.

Der Grund, weswegen der koreanische Tüftler Eunchan Park Robot Drinky gebaut hat, heißt Einsamkeit. Denn Eunchan Park feierte angeblich vor drei Jahren Weihnachten allein. Das soll ihn derart frustriert haben, dass er beschloss, sich einen Saufkumpanen zu bauen. Diesen Drinky genannten Roboter stellte Park kürzlich in Seoul vor.

Drinky fordert seinen menschlichen Trinkpartner mit eindeutigen Gesten und Kopfbewegungen dazu auf, ihm sein Glas zu füllen. Wenn man Drinky dann sein Glas einschenkt, was der Roboter mit einem zustimmenden Nicken quittiert, dann prostet er einem erst zu beziehungsweise stößt mit seinem Glas an, setzt dann das Glas an seinen „Mund“ und leert das Glas in einem Zug. Anschließend bewegt er den Kopf zustimmend. Der Alkohol fließt in einen gläsernen Behälter, auf dem Drinky montiert ist.

An eine kommerzielle Nutzung denkt Eunchan Park anscheinend nicht, denn in einem Posting unterhalb eines Youtube-Videos sagt der Entwickler, dass er den gesamten Code sowie die Konstruktionszeichnungen kostenlos veröffentlichen will, damit jeder Interessierte den Roboter nachbauen kann.
© PC WELT