Berlin (dpa) - Der amerikanische Online-Videodienst Netflix läutet bei seinem Expansionskurs eine neue Runde ein. Seit Montag ist Netflix in Frankreich verfügbar.

Am Dienstag soll es Details zum Start in Deutschland geben. Außerdem bringt die Firma aus Kalifornien ihr Angebot nach Österreich, Belgien, Luxemburg und in die Schweiz. Netflix bietet einen Videostreaming-Dienst an, bei dem Filme und Serien direkt aus dem Internet abgespielt werden.

Der US-Überflieger hatte europäischen Rivalen Zeit gelassen, sich in ihren Märkten einzurichten. Es zeichnet sich ab, dass Netflix unter anderem durch Kooperationen mit Telekom-Unternehmen gegensteuern will. In Frankreich wurde Bouygues als Partner bekanntgegeben, in Deutschland sollen es nach Informationen der "Wirtschaftswoche" die Deutsche Telekom und Vodafone sein. Netflix will auch eigene Inhalte in Europa produzieren: So soll eine Serie in Marseille gedreht werden.© dpa