Berlin (dpa/tmn) - Vergangene Woche ist eine Shellshock-Sicherheitslücke bei Apple bekannt geworden. Der Computerhersteller hat für sein Mac-Betriebssystem nun Updates herausgegeben.

Die Updates können auf den Support-Seiten des Unternehmens für die System-Versionen OS X 10.7 (Lion), OS X 10.8 (Mountain Lion) und OS X 10.9 Mavericks heruntergeladen werden. Updates für OS X 10.6 Snow Leopard und OS X 10.10 Yosemite gab es zunächst nicht.

Die Schwachstelle steckt in einer Bash genannten Eingabe-Software, über die der Rechner mit Befehlen gesteuert werden kann. Angreifer können die Lücke ausnutzen, um Schadsoftware aufs System zu bringen.© dpa