München (dpa/tmn) - Skype hat einen von Apps wie Vine oder Snapchat inspirierten Messenger-Ableger gestartet. Bei dem kommunizieren die Nutzer über Kurzvideos mit Verfallsdatum.

Mit der Anwendung namens Qik sollen Nutzer auch zwischen Skype-Anrufen verbunden bleiben, wie Microsoft mitteilt. Jedes Mini-Video in den Konversationen soll längstens zwei Wochen gespeichert bleiben. Wer möchte, kann die Bewegtbild-Botschaften den Angaben zufolge auch schon früher löschen.

Die Chats funktionieren nicht nur mit Videos, sondern auch mit Qik Fliks genannten, fünf Sekunden kurzen GIF-Animationen. Einige sind bereits vorinstalliert. Der Nutzer kann aber auch eigene Fliks aufnehmen und abspeichern, um schnell antworten zu können. Fliks sind zunächst nur in den Android- und iPhone-Apps verfügbar, sollen in einigen Monaten aber auch in der Windows-Phone-Anwendung verfügbar sein.© dpa