Schwalbach (dpa) - Samsungs Smart-TVs waren auf einmal gar nicht mehr smart - sie kamen nicht ins Internet. Nach mehreren Tagen bügelte der Elektronik-Riese den Software-Fehler wieder aus.

Samsung hat mit einer verunglückten Software-Aktualisierung unzählige seiner Internet-Fernseher für rund drei Tage vom Netz genommen. Nach einem "regulären Update eines Smart-Hub-Servers" hätten Samsung-Kunden in bestimmten Ländern von Verbindungsproblemen berichtet, erklärte Samsung. "Diese Verbindungsschwierigkeiten sind mittlerweile behoben."

Auf den Geräten erschien beim Aufruf von Apps des Smart-TVs dann lediglich die Fehlermeldung, dass keine Verbindung mit dem Internet besteht. Der Fehler trat laut Berichten von betroffenen Kunden nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern sowie in den USA auf. Durch die Panne wurden Smart-TVs von Samsung aus der E- und D-Serie offline gesetzt.

Samsung entschuldigte sich "aufrichtig bei allen betroffenen Kunden für die temporären Schwierigkeiten". Selbstverständlich setze man alles daran, dass sämtliche Funktionen der Samsung-Produkte kontinuierlich zur Verfügung stünden.© dpa