So spielen Sie Smartphone-Videos auf Ihrem Fernsehgerät ab.

Der Smartphone-Bildschirm ist für das gemeinsame Anschauen von Videos mit Freunden und Bekannten in den meisten Fällen zu klein. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Clips auf dem Fernseher abspielen können.

Wie hätten Sie es denn gern?

Für die Übertragung von Inhalten vom Smartphone auf das TV-Gerät stehen mehrere Vorgehensweisen zur Auswahl. Ein einfaches HDMI- oder auch USB-Kabel kann bereits ausreichend sein, alternativ können Sie die Verbindung auch per WLAN hergestellen. Weiterhin können Sie Ihre Filme auch auf ein anderes Speichermedium wie eine Festplatte oder einen USB-Stick übertragen und dieses Gerät dann an den Fernseher anschließen. Eine "beste Möglichkeit" gibt es dabei nicht, jede Variante hat ihre Vor- und Nachteile. In den folgenden Abschnitten stellen wir daher einige Möglichkeiten im Detail vor.

• Datenübertragung per MHL

MHL (Mobile High-Definition Link) ist eine relativ neue Schnittstelle, die kompatibel zu HDMI ist und daher auch sehr wahrscheinlich von Ihrem Fernseher unterstützt wird. Sehr viele moderne Smartphones sind damit ausgerüstet, das iPhone hingegen verzichtet bislang auf MHL. Falls Sie ein kompatibles Gerät besitzen - ein Blick ins Handbuch hilft -, reicht ein einfaches USB-HDMI-Kabel aus. Für rund 15 Euro bringen Sie so 1080p-Inhalte auf Ihr TV-Gerät. Für iPhone-Besitzer gibt es zum Preis von rund 40 Euro einen passenden Adapter von Apple. Viele Drittanbieter haben günstigere Varianten im Angebot.

• Videostreaming per DLNA

DLNA ist ein älterer Standard, der vor allem von Multimediageräten unterstützt wird. Wenn Sie einen DLNA-fähigen Fernseher besitzen - was praktisch bei allen modernen Flachbildgeräten der Fall sein sollte - und Ihr Smartphone diese Technik ebenfalls unterstützt, können Sie darauf zurückgreifen. Melden Sie hierfür einfach Smartphone und TV im Heimnetz an. Bei vielen Smartphones müssen Sie jedoch zuerst die Unterstützung für DLNA aktivieren, da diese Funktion in den allermeisten Fällen von Haus aus nicht eingeschaltet ist. Damit Ihr ausgewähltes Video dann auch tatsächlich auf dem Fernsehbildschirm landet, müssen Sie häufig bei der Wiedergabe noch anwählen, dass die Ausgabe auf dem Fernseher erfolgen soll - und auch am Fernseher müssen Sie die hergestellte Verbindung noch erlauben.

• Filme per Screen-Mirroring ansehen

Achtung, Spezialfall: Das Screen-Mirroring ist kein offizieller Standard, so dass diese Funktion meist nur funktioniert, wenn Fernseher und Smartphone vom selben Hersteller stammen. Selbst dann ist aber nicht garantiert, dass dieses interessante Feature auch wirklich unterstützt wird. Beim Mirroring wird, wie der Name schon sagt, der Inhalt sowohl auf dem Handy als auch auf dem Fernseher angezeigt. Ob diese einfach zu nutzende, aber nicht sehr verbreitete Funktion zur Verfügung, können Sie mit einem Blick ins Handbuch in Erfahrung bringen.

• Streaming bei Apple

Apple macht es seinen Anwendern leicht: Über Airplay lassen sich Inhalte recht einfach vom iPhone auf andere Geräte übertragen, sofern die Set-Top-Box Apple-TV ebenfalls an den Fernseher angeschlossen ist. Diese Möglichkeit erinnert an DLNA: Sofern sich im selben Netzwerk sowohl Apple-TV als auch Smartphone befinden, wird der Airplay-Button automatisch aktiviert, eine umständliche Konfiguration entfällt komplett. Wählen Sie dann einfach Apple-TV in der Liste der zur Verfügung stehenden Geräte aus. Das Video sollte anschließend sofort auf dem Fernseher wiedergegeben werden. Übrigens funktioniert diese Methode über Umwege auch an PCs: Mit Programmen wie Air Server können Sie Streams von iPhone und Co. empfangen, das erwähnte Screen-Mirroring steht dann ebenfalls zur Verfügung.

• Einfach und gut: Chromecast

Googles eigener HDMI-Stick Chromecast, der seit einigen Monaten auch in Deutschland erhältlich ist, erlaubt die einfache Übertragung. Schließen Sie dazu den Stick an einen freien HDMI-Port an und vernetzen Sie den Fernseher per WLAN. Inhalte vom Smartphone lassen sich dann im Handumdrehen an das TV-Gerät senden.

• Die Holzhammer-Methode: Windows Explorer

Sehr rudimentär - aber effektiv - fällt diese letzte Möglichkeit aus: Schließen Sie das Smartphone an den PC an, kopieren Sie die Inhalte auf eine externe Festplatte oder einen USB-Stick. Eines dieser Geräte schließen Sie dann an einen freien USB-Port des Fernsehers an und schauen darüber die Videos. Eine elegante Lösung sieht anders aus - aber sie funktioniert.

Fazit

Bei der großen Auswahl an Methoden, sollte auch für Sie die Richtige dabei sein. Kleiner Tipp: Probieren Sie Ihre gewählte Methode vor dem Videoabend mit Freunden in einem Testlauf aus, um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen.© IDG