Berlin (dpa/tmn) - Eine Songidee festhalten und sie gleich in erste Kompositionen verwandeln: Das ist das Konzept einer neuen iOS-App von Apple. Die kostenlose Anwendung namens Musikmemos zeichnet beliebige Instrumente mit dem im iPhone integrierten Mikrofon unkomprimiert auf.

Die Memos lassen sich nicht nur benennen, markieren und bewerten, was den Aufbau einer ganzen Datenbank für Songideen erleichtert. Die App kann zur eingespielten Rhythmusgitarre oder zu Klavierakkorden auch automatisch Schlagzeug und eine passende Basslinie hinzufügen und eine grundlegende Notation mit den gespielten Akkorden anzeigen.

Die vorgeschlagene virtuelle Begleitung lässt sich individuell anpassen. Wenn die Möglichkeiten der App ausgeschöpft sind, können die Musikmemos etwa im Produktionsprogramm Garage Band oder im Audiosequenzer Logic Pro X geöffnet und weiter bearbeitet werden.© dpa