Wir haben für Sie die besten Smartphones von Samsung getestet

Mit innovativen, optisch ansprechenden und gut ausgestatteten Geräten wurde Samsung zu einem der weltweit führenden Smartphone-Hersteller. Durch Vergleichstests haben wir das beste Handy von Samsung gefunden.

Als einer der weltweit größten Hersteller von Smartphones bietet Samsung eine breite Palette von Top-Geräten, zu denen das Phablet Galaxy Note 4 sowie die neuesten Modelle Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge aus der S6-Serie gehören. Allerdings bedeutet "neu" noch lange nicht, dass es auch die besten Geräte sind. Auch ältere Modelle haben ihre Stärken wie Speicherkarten-Slots oder eine lange Akkulaufzeit.

Die Gesamtnote jedes Smartphones im Ranking der 10 Top-Geräte von Samsung setzt sich wie folgt zusammen: Ausstattung und Software = 24 %, Handhabung und Bildschirm = 24 %, Geschwindigkeit = 20 %, Mobilität = 19 %, Multimedia = 10 % und Service = 3 %.

Die besten Samsung-Smartphones im Vergleich

10. Platz: Samsung Galaxy S4 Mini Gesamtnote: 1,98

Die kleinere und einhändig bedienbare Variante des S4 besitzt mehr CPU-Power als Smartphones mit der doppelten Anzahl an Kernen. Dies liegt an der hervorragenden Zusammenarbeit des Prozessors mit den übrigen Komponenten und mit der Software, was allerdings die neueste Android-Version voraussetzt. Dennoch ist Augensteuerung wie beim Standard-S4 nicht möglich. Die Bilder und Videos sind von höchster Qualität und der Akku läuft super. Unserer Ansicht nach könnte der Speicher ein bisschen größer sein.

9. Platz: Samsung Galaxy Mega 6.3 Gesamtnote 1,98

Das Samsung Galaxy Mega 6.3 ist das ideale Gerät für alle, denen ein Tablet zu groß und ein Smartphone zu klein ist. Auch wenn das Galaxy Mega 6.3 nur über einen Dual-Core-Prozessor verfügt, liefert es eine Top-Performance und hat das Beste aus beiden Geräteklassen in einem Gerät vereint. Das 6,3-Zoll-Display hat mit 720p eine gute Auflösung - Full-HD wäre natürlich noch besser. Für Hosentaschen ist das Gerät eigentlich schon zu groß, was bei Frauen Probleme bereiten könnte. Trotz der Bildschirmgröße arbeitet der Akku energiesparend und die Resultate der Kamera können sich sehen lassen.

8. Platz: Samsung Galaxy Note 2 Gesamtnote 1,95

Das Samsung Galaxy Note 2 ist besonders groß und verfügt über eine leistungsstarke Hardware. Dank der Quad-Core-CPU ist die Bedienung flüssiger als bei den meisten anderen Androiden und im Internet ist man mit dem Gerät flott unterwegs. Das Galaxy Note 2 überzeugt durch das große, scharfe Display, das prompte Reaktionsverhalten des Touchscreens, die gute Kamera und den ausdauernden Akku. Die Bedienung mit einer Hand ist aufgrund der Größe allerdings etwas schwierig.

7. Platz: Samsung Galaxy A5 Gesamtnote 1,93

Hochwertige Materialien verleihen dem Samsung Galaxy A5 eine noble Optik, die mit einer angenehmen Haptik korrespondiert. Trotz des edlen Äußeren steckt im Gerät nur durchschnittliche Hardware, die aber solide arbeitet. Das Galaxy A5 wird Ansprüchen an ein schickes Mittelklasse-Smartphone in jeder Hinsicht gerecht.

6. Platz: Samsung Galaxy S4 Gesamtnote 1,84

Das Samsung Galaxy S4 ist eines der besten Samsung-Smartphones mit deutlichen Verbesserungen bei Hardware und Software. Verglichen mit seinem direkten Konkurrenten HTC One, stören allerdings die verwendete Plastikschale und das sich ständig wiederholende Design. Überdies scheinen viele neue Softwarefeatures noch nicht ganz ausgreift zu sein. Für Galaxy-S3-Nutzer lohnt ein Wechsel nur dann wirklich, wenn sie mehr Leistung und ein besseres Display brauchen.

5. Platz: Samsung Galaxy Note 3 Gesamtnote 1,56

Unserer Ansicht nach zählt das Samsung Galaxy Note 3 zu den besten Smartphones am Markt. Es besticht nicht nur durch einen hervorragenden Bildschirm, sondern auch durch einen ausdauernden Akku, mit dem Sie locker zwei Tage arbeiten können, ohne ans Netz zu müssen. Das neueste Android und die neuen S-Pen-Funktionen sind aber noch längst nicht die Krönung. Vor allem das gleichzeitige Arbeiten mit zwei Apps durch verbessertes Multi-Window und der schnelle Datenaustausch per Drag & Drop machen das Galaxy Note 3 in der Alltagspraxis zum perfekten Begleiter.

4. Platz: Samsung Galaxy S5 Gesamtnote 1,33

Mit leistungsstarker Hardware allein schafft es heutzutage kein Smartphone mehr nach ganz oben. Sicher ist das Samsung Galaxy S5 mit einer Top-Hardware ausgestattet, doch was letztendlich zählt, sind innovative Features wie Finger-Scanner und Herzfrequenzmesser sowie weitere interessante Zusatzangebote. Warum die Koreaner beim Design des Galaxy S5 am Kunststoffgehäuse festhalten, ist nicht nachvollziehbar. Aluminium hätte dem technisch ausgereiften S5 weitaus besser zu Gesicht gestanden.

3. Platz: Samsung Galaxy S6 Edge+ Gesamtnote 1,40

Das Galaxy S6 Edge+ kann sich in jeder Hinsicht sehen lassen. Es hat eine tolle Optik sowie ein megascharfes Display und macht einfach Spaß - nicht nur wegen der Zusatzfunktionen der Seitenbildschirme. Lieber hätten wir uns statt des S6 Edge+ ein neues Note-Gerät gewünscht. Steht doch die Note-Reihe schlechthin für Phablet-Feeling. Eine gute Stiftbedienung gehört einfach dazu.

2. Platz: Samsung Galaxy S6 Gesamtnote 1,34

Mit dem Samsung Galaxy S6 macht Samsung einen großen Schritt nach vorn. Die edle Optik mit Metall und kratzfestem Glas betont diesen Paradigmenwechsel. Das WQHD-Display mit einer Auflösung 2.560 x 1.440 Pixeln und einer Pixeldichte von 578 ppi macht das Smartphone bei der Ausstattung zum Star in der Oberklasse. Die Hardware ist vom Feinsten und liefert eine Leistung, mit der nur wenige mithalten können.

1. Platz: Samsung Galaxy S6 Edge Gesamtnote 1,33

Drei Display-Seiten, eine beeindruckende Leistung sowie das scharfe Display machen das Galaxy S6 Edge zu Recht zum Flaggschiff unter den Samsung-Smartphones. Die hochwertigen Materialien unterstreichen den Anspruch der Koreaner, mit der S6-Generation neue innovative Wege gehen zu wollen. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch, weil auf einen wechselbaren Akku und eine Möglichkeit zur Speichererweiterung verzichtet wurde.

Samsung-Smartphones und ihre Ausstattung

Die jedes Jahr neu herausgebrachten Top-Geräte von Samsung sind stets mit der aktuell besten Hardware bestückt. Die CPU zählt vier bis acht Kerne und der Arbeitsspeicher ist zwischen drei und vier GB groß. Aufgrund der extrem hohen Pixeldichte bei QHD, die viermal so hoch ist wie HD, erscheint der Bildschirm außergewöhnlich scharf. Denn bei QHD werden einzelne Pixel vom menschlichen Auge nicht mehr wahrgenommen. Bei der Funkübertragung unterstützt Samsung mit LTE, NFC sowie WLAN-ac alle aktuellen Standards. Mit der neuen schicken Designlinie verschwanden allerdings bewährte Optionen wie die Möglichkeit zur Speichererweiterung und die Wechselbarkeit des Akkus.

Der Software-Support hat sich bei den neueren Modellen erheblich verbessert. Während Samsung die neuesten Modellreihen sehr schnell auf die aktuellste Android-Version updatet, dauert es bei älteren Geräten - wenn überhaupt ein Update kommt - etwas länger.

Samsung-Flaggschiffe von gestern

Auch wenn Samsung jedes Jahr ein neues Top-Gerät auf den Markt wirft, ist die Technik älterer Flaggschiffe dadurch weder veraltet noch schlecht. Mit ihrer Ausstattung zählen die meisten Modelle dann trotzdem weiterhin zur Oberklasse. Für Verbraucher ist das erfreulich, denn aufgrund sinkender Preise können sie Geräte mit Spitzentechnik erheblich günstiger erwerben.© IDG