Licht aus, Konsole an, Bier her: Es ist Halloween! Am 31. Oktober wird weltweit Blut, Schrecken und Angst gefeiert. An diesem besonderen Tag stellen wir Ihnen drei sagenhafte Zombie-Spiele vor, die das Untoten-Thema völlig unterschiedlich aufgreifen - mit sporenbefallenen Zombies, Untoten im Weltall und einer pinken Wunder-Kettensäge.

Diese Videospiele sind mit Sicherheit nichts für schwache Nerven ...

Blut läuft ihnen aus dem Mund, die Augen sind milchig. Diese Menschen sind eindeutig tot. Dennoch bewegen sie sich, ächzen und stöhnen. Sie gehen voller Entschlossenheit auf ihr Opfer zu, voll Vorfreude auf warmes Fleisch zwischen den Zähnen. Zombies, zum Leben erweckte Menschen, zählen zu den angsterfüllendsten Kreaturen des Horror-Genres.

"The Last of Us" (Ps3, PS4)

Auch in der Games-Welt findet man blutige Untote zuhauf. Besonders gruselig umgesetzt sind die Kreaturen im 2013 erschienenen "The Last of Us". Das Horror-Abenteuer zählt zu den besten Spielen aller Zeiten.

Als Joel streift der Spieler mit dem Mädchen Elli durch eine atemberaubend in Szene gesetzte postapokalyptische Welt. Regierung und Gesetze haben sich schon lange verabschiedet und die Menschen versuchen alles, um am Leben zu bleiben. Dazu gehört auch die Jagd auf andere Überlebende.

Dabei erwartet den Spieler eine noch furchterregendere Bedrohung. Die Zombies in "The Last of Us" unterscheiden sich vom typischen Untoten. Sie wurden vom Cordyceps-Pilz befallen, wodurch ihnen groteske Wucherungen am ganzen Körper wachsen. Infizieren geht leicht: Das Einatmen der Sporen genügt. Und ja, die obligatorischen Bisse tun's auch.

Die Detailbesessenheit bei "The Last of Us" macht es zu einem der besten Spiele aller Zeiten. Da wird selbst ein kleiner Plattenladen, den man für die Story nicht mal betreten müsste, mit einer völlig authentischen Einrichtung ausgestattet - inklusive umgestoßener Pappkarton-Aufsteller von Sängern und kaputten CDs am Boden.

In einem derartigen Szenario jagen die fürchterlichen Pilz-Zombies in ihren verschiedenen Mutationsstadien noch mehr Angst ein. Da fällt es schwer, sich zu entscheiden, ob rasende Zombies oder langsame Lauerer gruseliger sind.

"Lollipop Chainsaw" (Xbox 360, Playstation 3)

Weniger Mutation, dafür mehr Spaß bietet "Lollipop Chainsaw" von 2012. Als Cheerleader-Chefin Juliet Starling gilt es, das Ende der Welt zu verhindern. Das Hack'n'Slay ist so voller Trash, dass es eine wahre Freude ist.

Die unsagbar freizügig angezogene Juliet und ihre Familie sind Zombie-Jäger. Nachdem ein dämonisches Portal die Menschen zu Untoten verwandelt hat, gilt es, den Chef-Zombie zu töten. Wie? Natürlich mit einer Kettensäge.

Die pinke, glitzernde Kettensäge ist ein wahres Wunderwerk. Nicht nur, dass sie durch einfach alles schneiden kann, die Cheerleaderin kann auch auf ihr reiten. Sie und der magisch zum Leben erweckte Kopf ihres Freundes.

Derartig absurde Szenarien sind in "Lollipop Chainsaw" an der Tagesordnung. Und Junge, macht das Spaß. Auch wenn das eigentliche Gameplay nur wenige Stunden lang ist, sollte jeder, der Videospiele nicht zu ernst nimmt und auf Zombies steht, das Spiel austesten.

"Dead Space"-Serie (PC, Xbox 360 PS3)

Nochmal anders geht die Videospielreihe "Dead Space" mit der Zombiethematik um. Der Spieler steuert den Kommunikationsingenieur Isaac Clarke, der auf einem scheinbar verlassenen Raumschiff landet.

Scheinbar verlassen ist im seltensten Fall wirklich verlassen. Isaac muss sich schon bald gegen grauenvolle Zombies wehren. Der Ingenieur steuert durch das Schiff und versucht ,von ihm zu entkommen. Erst am Ende des Games wird der Ursprung der schrecklichen Wesen aufgezeigt. Mit drei Teilen und sogar Comic-Ablegern hat "Dead Space" mittlerweile eine ziemlich ausführliche Story.

"Dead Space" ist kein Spiel, das man alleine nachts spielen sollte. Vielleicht sollte man auch zu zweit darauf verzichten. Die abstoßenden Geräusche, die durch die kaum beleuchteten Gänge des Schiffes hallen, sorgen für Gänsehaut. Und dafür, dass der Spieler auf dem Weg zur Toilette überall das Licht anmacht.

Außerdem begegnet man den Zombie-Monstern nicht gerade selten. Und sie zu töten ist kein Kinderspiel. Um die Untoten zurück ins Grab zu schicken, müssen ihnen die Gliedmaßen abgeschossen werden. Gar nicht so leicht, wenn drei blutverschmierte Monster auf einen zugestürmt kommen.

Noch nicht genug von Zombie-Games? Hier gibt's weitere Inspiration für gruselige Zock-Abende. Happy Halloween!