Dateien am Windows-PC unter Android aufrufen und nutzten.

Smartphones sind praktisch, haben aber nur begrenztes Speichervolumen. Falls Sie dennoch nicht auf Ihre Songs, Videos und andere Dateien verzichten möchten, können Sie Android ganz einfach mit Windows verbinden.

Videos, Fotos und Dokumente sind in der Regel nicht auf Ihrem Smartphone gespeichert, allenfalls können Sie unterwegs über einen Cloud-Anbieter darauf zugreifen. Allerdings ist dies aufgrund von Sicherheitsüberlegungen nicht jedem geheuer und zweifellos nicht für alle Dateien empfehlenswert. In der Regel befinden sich diese Dateien also auf einem PC oder einem Laptop. Sie können aber Ihr Android-Smartphone mit dem PC vernetzen und in weiterer Folge auf die Dateien zugreifen. Allerdings funktioniert dies nicht über die "Heimnetzgruppe", die es seit Windows 7 gibt. Dennoch können Sie über Android auf freigegebene Ordner zugreifen.

Verbindung aufbauen

Zunächst müssen Sie überprüfen, ob sich das Smartphone und der PC im selben Netzwerk befinden, also ob sie mit demselben WLAN-Router verbunden sind. Ist dies der Fall, so haben beide Geräte eine IP-Adresse im selben Adressraum. Um zugreifen zu können, benötigen Sie aber noch den passenden Dateibrowser. Ein Beispiel dafür wäre die kostenlose App , die Sie aus dem Google Play Store herunterladen können.

Die Anmeldung

Im ES Datei Explorer berühren Sie links an der oberen Seite den Menüpunkt "Lokal", im nächsten Schritt wählen Sie "LAN" aus. Sie haben nun die Möglichkeit, sich zwischen den Optionen "Server" oder "Suchen" zu entscheiden. Wählen Sie "Server" dann, wenn Sie die IP-Adresse Ihres Windows-PCs kennen. Wenn sie "Suchen" wählen, dann durchforstet das Android-Gerät Ihr gesamtes Netzwerk nach freigegebenen Ordnern. Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Verwendung der PC-Tastatur

Sie sehen nun in der App die Geräte mit freigegebenen Ordnern. Dabei kann es sich auch um eine Festplatte im Netzwerk handeln, die am USB-Anschluss des Routers angesteckt wurde. Sobald Sie ein Gerät antippen, werden Passwort und Benutzername abgefragt. Geben Sie die entsprechenden Daten ein. Wenn Sie Ihre Anmeldeinformationen für den Windows-PC eingeben, so erhalten Sie gleichzeitig Zugriff auf die Verzeichnisse und auf die öffentliche Ordner. Sie können sich nun die gewünschten Dateien anzeigen lassen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das Smartphone oder Tablet das jeweilige Dateiformat unterstützt. Dies ist bei den gängigen Formaten - also Songs, Videos oder Office-Dokumenten - fast immer der Fall.© IDG