Zur mobilen Ansicht wechseln

27.08.2013, 19:15 Uhr

Apple plant angeblich Alt-gegen-Neu-Programm

in Kooperation mit Spiegel Online

Wer sein altes iPhone zurückgibt, bekommt auf das neue einen Rabatt: Mit diesem uralten Konzept will Apple angeblich mehr Kunden in seine Läden locken und zum Kauf des nächsten Modells überreden - über das immer mehr Details durchsickern.

Von Matthias Kremp

Mit der nächsten iPhone-Generation wird Apple auch ein Alt-gegen-Neu-Programm einführen. Das berichtet "9to5mac" unter Berufung auf Insider. Demnach sollen iPhone-Besitzer in Apples Ladengeschäften künftig einen Rabatt auf den Kaufpreis eines neuen Modells bekommen, wenn sie gleichzeitig ein gebrauchtes iPhone zurückgeben.

Die Einführung dieses Trade-In-Programms sei für September geplant, schreibt "9to5mac". Ein solcher Termin würde sich mit Gerüchten decken, nach denen die Vorstellung des oder der neuen iPhones am 10. September stattfinden soll. Ein aktueller Bericht, laut dem Sprachsoftware-Hersteller Nuance Entwickler daran erinnert, dass an eben diesem Tag das iPhone-Betriebssystem iOS 7 veröffentlicht werden soll, stützt diese Vermutung. Der Verkauf der neuen Modelle soll angeblich bereits zehn Tage später, am 20. September, beginnen.

Mit dem Alt-gegen-Neu-Programm wolle Apple-Chef Tim Cook den Abverkauf von Apple-Handys über die firmeneigene Ladenkette erhöhen, schreibt "9to5mac". Derzeit würden 80 Prozent aller iPhones nicht von Apple selbst verkauft, habe Cook vor Angestellten gesagt. Das soll sich ändern, indem Kunden die Möglichkeit gegeben wird, ihr Altgerät auf einfache Weise gegen ein neues zu tauschen.

Im Rahmen der Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen antwortete Cook vor einigen Wochen auf eine entsprechende Frage, er habe nichts gegen ein Trade-In-Programm: "Ich mag den Umweltaspekt einer solchen Strategie - und das motiviert mich wirklich." Für Apple dürfte so etwas auch den positiven Nebeneffekt haben, dass ein solches Angebot neue Kunden in die Apple Stores locken würde, die auf diese Weise mit dem übrigen Angebot in Kontakt kämen.

64-Bit-Prozessor und 128 GB Speicher

Apple selbst hat sich zu dem Bericht bisher nicht geäußert. Ebenso wenig wie zu den Gerüchten über die neuen iPhones, die angeblich am 10. September gezeigt werden sollen. Ungeachtet dessen kursieren seit Wochen Bilder und Daten von zwei neuen iPhone-Modellen, einem iPhone 5S und einem iPhone 5C. Zuletzt war sogar ein YouTube-Video aufgetaucht, in dem die Gehäuse der beiden Modelle mit dem aktuellen iPhone 5 verglichen werden.

Nach aktuellem Stand der Gerüchte wird das Highend-iPhone 5S von einem neuen Apple-Prozessor namens A7 angetrieben, der auf einer 64-Bit-Technik basiert und das Handy rund ein Drittel schneller machen soll als das iPhone 5. Der Speicher soll erstmals auch mit 128 GB erhältlich sein, während ein in das Display integrierter Fingerabdrucksensor den Besitzer des Geräts biometrisch identifizieren soll. Zudem ist von NFC-Datenfunk und einem höher auflösenden Display die Rede.

Womöglich streut Apple die Gerüchte sogar selbst

Beim iPhone 5C soll es sich dagegen eher um eine abgespeckte Version des iPhone 5 handeln. Das auffälligste Merkmal dieses Modells ist sein Kunststoffgehäuse, das in verschiedenen Farben lieferbar sein soll. Das iPhone 5S dagegen habe wieder eine Aluminiumhülle, die allerdings nicht nur in Schwarz und Weiß, sondern auch in einem Gold-Farbton erhältlich sein soll.

Bisher aber sind alle das nur unbestätigte Vermutungen. Es ist aber gut möglich, dass sie zumindest teilweise zutreffen. Beim iPhone 4 beispielsweise waren Fotos und Daten ebenfalls schon vor der offiziellen Präsentation ins Internet gelangt. Möglich aber auch, dass Apple die Gerüchte selber streut, quasi als Nebelkerzen, die von den eigentlichen Plänen des Unternehmens ablenken sollen.

© SPIEGEL ONLINE

Alle News vom: 27. August 2013 Zur Übersicht: Digitale Welt
Partnerangebote
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

Kopfhörer der Marke Beats

Kopfhörer-Hersteller soll fünf Patente verletzt haben. >

Neues Spiel: 'Destiny' bricht ersten RekordVideo

Beta-Phase des Games zieht Millionen Fans in den Bann. >

Zwei neue Smartphones mit Windows Phone 8.1 geplant (c) Nokia

Gerüchten zufolge werden bald zwei neue Smartphones veröffentlicht. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland