Zur mobilen Ansicht wechseln

03.04.2013, 14:48 Uhr

Aldi und Lidl im ZDF-Duell

Das ZDF nahm für ihre Sendung "Aldi gegen Lidl - das Duell" die beiden großen Discounter unter die Lupe. Bei den Kriterien Preis, Fairness und Qualität ging einer von beiden nur knapp als Sieger hervor.

In vielen Städten gibt es sowohl Aldi- als auch Lidl-Märkte. Insgesamt gibt es in Deutschland 7.600 Filialen beider Unternehmen, die im Jahr 40 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften.

Doch für viele Verbraucher ist die Entscheidung, bei welchem der beiden großen Anbieter sie am häufigsten einkaufen, oft eine Frage der persönlichen Vorliebe. Das ZDF wollte es genauer wissen und untersuchte, wer der beste Discounter ist: Marktführer Aldi oder sein größter Konkurrent Lidl?

Zwei Familien, jeweils eine davon vorher Stammkunde bei Lidl beziehungsweise Aldi, sollen nun bei dem anderen Discounter einkaufen gehen und umgekehrt.

Discounter gehen in den Preis-Kampf

Beide Familien werden mit der gleichen Einkaufliste, die dem Warenkorb des statistischen Bundesamtes entspricht, losgeschickt. Als erstes Ergebnis lässt sich feststellen: Der Einkauf bei Lidl dauert deutlich länger als bei seinem Konkurrenten. Der Grund: Lidl hat mehr Auswahl, da sie auch viele Markenprodukte führen. Doch das verführt offenbar zum Kauf der teureren Ware. Der Familienvater gesteht: "Ich habe mich dabei ertappt, dass ich häufiger zum Markenartikel gegriffen habe."

Sein Verhalten schlägt sich auch auf der Rechnung nieder. Die Lidl-Familie zahlt für ihren Einkauf mit knapp hundert vergleichbaren Artikeln deutlich mehr als die Aldi-Tester, obwohl viele Produkte wie Milch, Zucker oder Klopapier genau gleich viel kosten.

Dabei findet sich oft das gleiche Produkt in verschiedenen Packungen. Denn viele Hersteller vertreiben sowohl das Marken- als auch das No-Name-Produkt. So stammt zum Beispiel der Aldi-Sekt von Freixenet. Das Fazit lautet also: Weniger Geld für die gleiche Ware - Punkt für Aldi!

Wer ist fairer?

Beide Discounter verkaufen jedoch nicht nur Lebensmittel. Aldi und Lidl gehören nach ihrem Umsatz zu den Top Ten der Textilhändler in Deutschland. Ein komplettes Outfit ist schon für knapp 44 Euro zu haben. Ein kleiner Test im Einkaufscenter zeigt: Viele Passanten schätzen den Preis durchschnittlich auf das Dreifache.

Im Qualitäts-Check fallen die Klamotten bei den Lehrerinnen einer Modeschule durch: Vor allem mit der Verarbeitung der Aldi-Kleidung wie die Jeans für zehn Euro sind die Expertinnen unzufrieden. So gibt es in Sachen Qualität einen leichten Vorsprung für Lidl. An eine lange Lebensdauer der Kleidung beider Discounter glauben sie dennoch nicht.

Die Schattenseite der billigen Massenware ist die Produktion im asiatischen Raum. Die Unternehmen stellen hier Arbeiter zu niedrigen Löhnen und unter schlechten Bedingungen ein. Die Brandkatastrophen in Textilfabriken in Bangladesch kosteten hunderte Menschenleben. Nach Angaben von Andreas Hamann ist noch kein namhaftes deutsches Unternehmen dem internationalen Brandschutzabkommen beigetreten, um solche Unglücke künftig zu verhindern. "Sie gehen teilweise über Leichen, damit wir uns unsere schicke Kleidung kaufen können", erklärt der Autor, der gerade an dem "Schwarzbuch Aldi" schreibt.

Ein weiterer Kritikpunkt sind die Arbeitsbedingungen der Discounter in Deutschland. 2008 war die Empörung über überwachte Mitarbeiter in den Lidl-Filialen groß, auch bei Aldi gibt es den Verdacht. Betriebsräte sind bei beiden Firmen unerwünscht

Das ZDF bemängelt auch die fehlende Transparenz von Aldi, das sich in eine "Mauer des Schweigens" hülle. Die Presseanfragen des Fernsehsenders wurden ebenso wie Drehgenehmigungen abgelehnt. Konkurrent Lidl hat sich nach der öffentlichen Kritik etwas gewandelt. Das ZDF darf in einer "Vorzeigefiliale" filmen. Ein kleiner Punkt für Lidl, das sich auch in Sachen Nachhaltigkeit auszeichnet: Der Discounter bietet seine verderbliche Ware kurz vor Ablauf des Haltbarkeit reduziert an, bei Aldi werden die Produkte dagegen aussortiert.

Aktionswaren im Qualitäts-Check

Wie gut sind die Aktionsangebote wie die technischen Produkte oder Werkzeuge? Der Texas-Auswanderer Konny Reimann macht für das ZDF die Nagelprobe. Er testet Akkuschrauber, Winkelschleifer und Stichsägen der beiden Anbieter und zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden: "Für den Hausgebrauch ist das in Ordnung." Aldi schneidet etwas besser ab.

Sollte man mit dem Produkt allerdings unzufrieden sein, muss man sich beeilen: ein Monat nach dem Kauf ist bei Aldi keine Rückgabe mehr möglich. Nur Lidl nimmt die getesteten Werkzeuge auch nach zwei Monaten anstandslos zurück.

Die angebotenen Batterien werden mit elektrischen Spielzeug-Hunden auf ihre Haltbarkeit getestet. Im Preis-Leistungs-Vergleich besteht Lidl. Bei den Blumen hält allerdings die Aldi-Ware am längsten durch. Die Tulpen von Aldi Nord bleiben sogar sogar länger frisch als der Vergleichsstrauß von der Blumenhandlung

Bei wem schmeckt es besser?

Ein Profikoch bereitet die bei Lidl und Aldi eingekauften Zutaten für ein Drei-Gänge-Menü zu und serviert sie den Test-Familien. Doch bei dem Menü-Test gehen Profi- und Laien-Meinung auseinander. Während der Koch mehr von der Qualität der Aldi-Produkte überzeugt ist, punkten die Lidl-Lebensmittel im Geschmackstest. Die aus Lidl-Waren zubereitete Gemüsesuppe und der Schokopudding aus der Tüte des Unternehmens gefällt den Familien besser als dieselben Speisen von der Konkurrenz.

Nach Ende ihrer zwei Testwochen entscheiden sich die beiden Familien schließlich knapp für Lidl - womit der Discounter schließlich den Sieg davonträgt.

(com)

Alle News vom: 3. April 2013 Zur Übersicht: Finanzen
Schwarze Silhouetten vor der Deutschen BankQuiz

Die Wirtschaft, die Politik und das liebe Geld. Erinnern Sie sich? >

Uli Hoeneß

Selbstanzeigen spülen wohl Milliarden Euro in Kassen des Finanzamts. >

Papst Franziskus

Franziskus verurteilt das "schwere Kreuz der Arbeitswelt". >

Bankenunion

Neue Regeln sollen erneute Finanzkrise in Zukunft vermeiden. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland