Berlin (dpa/tmn) - Beim Putzen kann man Geld sparen - und zugleich Energie. Und es ist so einfach: Man muss nur kaltes statt warmem Wasser nehmen. Auch auf die Dosierung kommt es an.

Es stimmt nicht, dass nur heißes Wasser zum Putzen gut ist. Wie die europäische Initiative Cleanright erläutert, entwickeln die meisten Allzweckreiniger auch in einem Eimer mit kaltem Wasser ihre Wirkung. Und das spart Warmwasserkosten.

Beachten sollten Verbraucher zudem die Dosieranleitungen auf der Verpackung - jedes Mittel kann eine andere Konzentration haben. Der Initiative gehören der Internationale Verband der Hersteller von Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln sowie der Europäische Chemieverband an.© dpa