Die Verbraucherzentrale Hamburg hat die Mogelpackung des Jahres 2015 gekürt. Ein Drittel der Teilnehmer wählte die Bebe Zartcreme, auf dem zweiten Platz landen die Kapseln von "Jacobs Latte Macchiato Classico" der Marke Tassimo.

Die Bebe Zartcreme von Johnson & Johnson ist die Mogelpackung des Jahres 2015, wie die Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) mitteilt. Insgesamt 32,6 Prozent der Teilnehmer wählten unter den fünf Kandidaten die Zartpflege für Kinder auf Platz 1.

Im vergangenen Jahr verringerte sich die Füllmenge von Bebe bei drei verschiedenen Packungsgrößen. Der Preis wurde allerdings nicht gesenkt, ganz im Gegenteil: Teilweise wurden die Döschen sogar noch teurer. Das führte zu einer Preiserhöhung von bis zu 84 Prozent. Ein verdienter Gewinner im Rennen um die Mogelpackung des Jahres 2015.

Der Zweit- und Drittplatzierte

Die Kapseln von "Jacobs Latte Macchiato Classico" der Marke Tassimo wandern mit 25,4 Prozent der Stimmen auf den zweiten Platz. Bei diesem Produkt kommen neben einer Reduzierung der Füllmenge auch noch eine Einsparung bei den Inhaltsstoffen dazu.

Der Drittplatzierte ist die Squeezerflasche des Curry Ketchups von Kraft Heinz. Trotz der Reduzierung des Inhaltes gab es eine Preiserhöhung von bis zu 28 Prozent.

Das sind die fünf Kandidaten, über die abgestimmt wurde:

Bildergalerie starten

Abstimmung: Die Mogelpackung des Jahres 2015

Die Wahl zur Mogelpackung des Jahres 2015 der Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) geht in den Endspurt. Bis Freitag Mitternacht haben Verbraucher Zeit für die Abstimmung, deren Ergebnis am Montag feststehen wird: Bei welchem Produkt ist die Preiserhöhung besonders dreist? Diese fünf Kandidaten stehen zur Auswahl.

Bei der Umfrage der VZHH nahmen insgesamt 26.132 Verbraucherinnen und Verbraucher teil, sechsmal mehr als im vorigen Jahr. "Das Interesse an unserer Abstimmung war überwältigend", erzählt Armin Valet. Weitere Mogelpackungen finden Sie bei der Verbraucherzentrale Hamburg. (ff)