Köln (dpa/tmn) - Wer Tag für Tag am Bildschirm arbeitet, belastet seine Augen enorm. Noch schlimmer ist es, wenn der Abstand zum Monitor zu klein ist - oder auch zu groß.

Berufstätige sitzen beim Arbeiten am PC am besten mindestens 55 Zentimeter vom Bildschirm entfernt. Darauf weist Wiete Schramm vom TÜV Rheinland hin. Aber auch ein zu großer Abstand ist nicht gut fürs Auge: Mehr als 70 Zentimeter sollten es nicht zwischen Kopf und Monitor sein. Damit Beschäftigte keine Probleme mit den Augen bekommen, sollten die Monitore wenigstens 17 Zoll groß und in Höhe und Neigung verstellbar sein.

Wichtig ist auch, dass dunkle Zeichen immer auf hellem Grund sind und nicht umgekehrt. "Früher gab es häufig dunkle Tastaturen mit heller Schrift", erzählt Schramm. "Das ist nicht gut für das Auge." Der Grund dafür ist, dass es im Büro in der Regel ebenfalls hell ist und das Auge bei schwarzer Schrift auf weißem Grund weniger Anpassungsarbeit leisten muss.© dpa