Berlin (dpa/tmn) - Kerzen gehören zum Weihnachtsfest für viele Menschen einfach dazu. Für Senioren kann die weihnachtliche Gemütlichkeit mitunter aber gefährlich werden: Schließlich sind ältere Menschen im Falle eines Brandes oft nicht mehr so mobil.

Senioren sollten sich deshalb am besten das Telefon in der Nacht griffbereit ans Bett legen, empfiehlt die Initiative des Forums Brandrauchprävention "Rauchmelder retten Leben". Den Weg zur Wohnungstür sollten sie freihalten.

Die Initiative hat eine Checkliste ins Internet gestellt, mit der sich mögliche Gefahrenquellen ermitteln lassen. Man kann dort etwa Angaben zur zum Gesundheitszustand, zur Wohnsituation und der Einrichtung machen - so wird dann das Risiko ermittelt. © dpa