Ebola

Ebola hält Teile Afrikas fest im Griff, Tausende Menschen sind bereits an dem gefährlichen Virus gestorben. Experten befürchten eine weitere Ausbreitung der meist tödlich verlaufenden Seuche. Wirksame Medikamente oder Impfungen gibt es bislang nicht.

Angeblich Infizierter weist keine typischen Symptome auf.

Die USA verschärfen abermals ihre Ebola-Vorschriften. Flugreisende aus den hauptsächlich von der Krankheit betroffenen Ländern sollen künftig nach ihrer Ankunft in den Vereinigten...

Französische Forscher haben nach eigenen Angaben einen Schnelltest für das Ebola-Virus entwickelt. In 15 Minuten kann das Virus nachgewiesen werden. Ein Tropfen Blut, Urin oder Schweiß reicht.

Chris Brown: "Diese Ebola-Epidemie ist eine Form der Bevölkerungskontrolle". Noch nie zuvor hat es eine so große Ebola-Epidemie in Afrika gegeben. Das verschafft Verschwörungstheoretikern eine Art Hochkonjunktur.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat zur Bekämpfung von Seuchen wie Ebola eine internationale Weißhelm-Truppe vorgeschlagen....

Die spanische Ebola-Patientin ist dabei, die gefährliche Krankheit zu überwinden.

Das Ebola-Virus fordert immer mehr Todesopfer in Westafrika. Und weiterhin reisen Menschen aus zwischen dem Krisengebiet und Europa hin und her. Europa rüstet sich zum Schutz.

Wegen der Angst vor Ebola ist ein Kreuzfahrtschiff auf einer Irrfahrt durch die Karibik. An Bord der "Carnival Magic" befindet sich eine Frau, die als Krankenhausangestellte in den...

Das Ebola-Virus fordert immer mehr Todesopfer in Westafrika. Und weiterhin reisen Menschen aus zwischen dem Krisengebiet und Europa hin und her. Europa rüstet sich zum Schutz.

Ebola scheint sich auch außerhalb von Westafrika auszubreiten: Zurzeit gibt es in Spanien einen Verdachtsfall und einen in Dänemark.

In Dänemark gibt es einen Ebola-Verdachtsfall. Nach Angaben der dortigen Organisation von Ärzte ohne Grenzen, hat ein Mitarbeiter nach seiner Rückkehr Symptome der Krankheit gezeigt.

Fluggast zeigt Symptome, Maschine am Airport isoliert und untersucht.

In den USA hat sich offenbar eine zweite Pflegekraft mit dem Virus infiziert.

Bis zu 10 000 Ebola-Fälle pro Woche - dieses Horror-Szenario erwartet die Weltgesundheitsorganisation schon in wenigen Wochen. Einige Patienten aus Westafrika werden im Ausland behandelt - nicht immer mit Erfolg.

An Europas größtem Flughafen Heathrow haben Ebola-Kontrollen begonnen. Die ersten Passagiere, die mit indirekten Flugverbindungen aus Westafrika in Großbritannien landeten, mussten...

Nach dem Tod des Ebola-Patienten in Leipzig greift beim Umgang mit der Leiche ein festgelegtes Verfahren.

Die Insassen eines Linienbusses in Los Angeles wurden in Angst und Schrecken versetzt, als ein Fahrgast lautstark behauptete, an Ebola erkrankt zu sein. Ein böser Scherz, wie sich nach dem Polizeieinsatz herausstellte, der dennoch als terroristischer Akt eingestuft wird.

Zum ersten Mal stirbt ein Ebola-Patient in Deutschland. Ein Rückblick auf den Verlauf der Epidemie in Westafrika und die Auswirkungen auf andere Länder:...

Wie hat sich eine Krankenschwester in den USA trotz strenger Sicherheitsauflagen mit Ebola infiziert? Diese Frage ist weiter offen. Bekannt ist nun aber die Identität der Frau....

Deutschland ist auf die Aufnahme von bis zu 50 Ebola-Patienten vorbereitet. Derzeit ist nach Angaben der Bundesregierung aber kein neuer Fall konkret absehbar....

Autor Bernd Neumann erklärt in seinem neuen Buch "Ebola und andere Killerkeime", warum die Bedrohung durch Krankheitserreger in unserer modernen Welt größer ist als je zuvor. Er selbst rechnet mit dem Schlimmsten: Einem "Apokalypse-Keim", der einen Großteil der Menschheit dahinraffen wird.

Bei Ebola ist in Kliniken höchste Konzentration notwendig. Die beiden Patienten in Spanien und den USA, bei denen sich zwei Klinik-Mitarbeiterinnen angesteckt hatten, hätten bereits starke Symptome und damit eine sehr hohe Viruslast gehabt, erläuterte Prof. Christian Drosten vom Institut für Virologie des Universitätsklinikums Bonn.

Haben die USA ihren dritten Ebola-Fall? In Boston ist ein Mann aus Liberia mit Polizei-Eskorte ins Krankenhaus eingeliefert worden - mit Verdacht auf das Ebola-Virus.

Die Pflegekraft, die sich in Texas mit Ebola infiziert hat, trug nach Angaben des Krankenhauses beim Kontakt mit dem Kranken volle Schutzkleidung.

Außenminister Steinmeier räumt Fehler bei Kampf gegen die Seuche ein.

Die schlechten Nachrichten reißen im Kampf gegen Ebola nicht ab. Helfer warnen vor einer Ausweitung der tödlichen Krankheit. Muss ich in Deutschland Angst vor einer Ansteckung haben?

Trotz erhöhter Ebola-Gefahr: Flughafen Frankfurt fühlt sich gerüstet.

Ein Passagier auf einem Flug von den USA in die Dominikanische Republik löst mit einem Ebola-Scherz Angst unter den Reisenden aus.

Großbritannien folgt dem US-Beispiel und kontrolliert Flüge aus dem Ebola-Gebiet. In New York wollen Arbeiter von dort kommende Maschinen nicht mehr reinigen. In Leipzig ringt ein Patient mit dem Tod.

In Texas ist der an Ebola erkrankte Patient gestorben – trotzt bester medizinischer Versorgung. In Hamburg dagegen wurde ein Patient als geheilt entlassen. Wie heimtückisch ist das Killer-Virus? Wie hoch sind die Überlebenschancen und wie wird die Krankheit behandelt?

In Madrid wurde der mit Ebola infizierte Hund Excalibur auf Anordnung der Gesundheitsbehörden eingeschläfert. Der Ehemann des an dem Virus verstorbenen Halterin des Hundes hatte zuvor im Internet eine Petition zur Rettung des Tieres gestartet. Jetzt macht sich Empörung breit.

Der dritte Ebola-Patient aus Westafrika ist in Deutschland eingetroffen. Er soll auf einer Sonderisolierstation in Leipzig behandelt werden.

Trotz Protesten von Tierschützern ist der Hund einer an Ebola erkrankten Spanierin eingeschläfert worden. "Wir hatten leider keine andere Wahl", sagte der Gesundheitsminister der Madrider Regionalregierung, Javier González, am Mittwoch.

Blut, Fäkalien und Erbrochenes von Erkrankten sind die Hauptinfektionsquellen für Ebola. Dass sich das Virus über die Luft ausbreiten könnte, ist laut Weltgesundheitsorganisation reine...

Wegen der tödlichen Ebola-Epidemie wollen die USA künftig an fünf Flughäfen Screenings durchführen. Bei Reisenden aus Westafrika soll die Temperatur gemessen werden. Das berichten verschiedene US-Medien unter Berufung auf das Weiße Haus. Beginnen sollen die Untersuchungen an diesem Wochenende in New York.

Der in Dallas behandelte Ebola-Patient Thomas Eric Duncan ist tot. Das hat das Krankenhaus in Texas bestätigt.

Warum sich das Killer-Virus einfach nicht aufhalten lässt.

Spanien wehrt sich gegen weitere Ebola-Infektionen. Der erste Fall einer Ebola-Infektion innerhalb Europas überrascht viele Experten. Bei all den Sicherheitsvorkehrungen hätte so etwas in einer Madrider Fachklinik eigentlich nicht passieren dürfen. Nun geht es darum, eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Frankfurter Uni-Klinik sieht keine erhöhte Gefahr. Die Frankfurter Uniklinik nimmt die Ebola-Infektion einer Pflegehelferin in Spanien vorerst nicht zum Anlass, die eigenen Sicherheitsvorkehrungen zu erhöhen. Bisher habe man in Frankfurt kein Leck festgestellt, sagte Hans-Reinhard Brodt, Leiter der Infektiologie, am Dienstag.

Jetzt hat sich in Spanien eine Krankenschwester bei einem Patienten mit Ebola angesteckt. Wie lassen sich weitere Infektionen verhindern? Die USA planen stärkere Kontrollen von Fluggästen.

Der Viren-"Bruder" von Ebola schlägt in Uganda zu. In Uganda ist erneut das sehr eng mit Ebola verwandte Marburg-Fieber aufgetaucht. Ein 30-jähriger Mann sei daran gestorben, teilten die Behörden des ostafrikanischen Landes mit.

Nach fünf Wochen Klinikaufenthalt ist der Hamburger Ebola-Patient entlassen worden, wie das Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) am Samstag mitteilte. Es gehe dem Mann gut.

Ein Krankenhaus in der US-Hauptstadt Washington hat einen Patienten mit Ebola-Symptomen aufgenommen. Der Zustand des Patienten sei stabil, er befinde sich auf einer Isolierstation.

Der in die USA eingereiste Ebola-infizierte Mann aus Liberia hat laut Medienberichten bewusst Kontakte mit erkrankten Personen verschwiegen....

Der erste in den USA erkrankte Ebola-Patient hatte offenbar Kontakt zu Dutzenden Menschen, bevor er ins Krankenhaus kam. Etwa 100 Menschen aus dem Umfeld des Kranken sollen untersucht werden.

Der erste in den USA erkrankte Ebola-Patient hatte offenbar Kontakt zu Dutzenden Menschen. Der 42-Jährige habe bei seinem Verwandtenbesuch mit etwa 80 Leuten zu tun gehabt, darunter...

Liberia hat angesichts der Einreise eines mit Ebola infizierten Bürgers des Landes in die USA strenge Gesundheitskontrollen auf dem Internationalen Flughafen von Monrovia zugesich...

Erster Fall außerhalb von Afrika aufgetreten.

Ebola-Kranker wurde nach Hause geschickt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht leichte Anzeichen für eine Besserung der Ebola-Situation in Westafrika....