Berlin (dpa/tmn) - Kinder und Jugendliche wollen oft unbedingt Fernsehsendungen mit realen Kandidaten sehen - wie etwa "Deutschland sucht den Superstar", "Germany's Next Topmodel" oder das Dschungelcamp "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

Während Eltern jüngeren Kindern Alternativen anbieten sollten, lassen sich Jugendliche oft kaum davon abhalten. Schließlich sind die Shows wichtiger Gesprächsstoff auf dem Schulhof. Eltern schauen dann die Sendung idealerweise gemeinsam mit dem Nachwuchs, empfiehlt die Initiative "Schau hin! Was dein Kind mit Medien macht".

So können Mütter und Väter auch dazu anregen, das Gesehene kritisch zu hinterfragen und sich eine eigene Meinung dazu zu bilden. Und sie können erklären, dass beispielsweise fiese Kommentare aus dem Off Emotionen beim Zuschauer wecken sollen.© dpa