Berlin (dpa/tmn) - Auf manchen Gewässern hat sich nach den ersten frostigen Tagen und Nächten schon eine dünne Eisschicht gebildet. Diese darf man aber keinesfalls betreten, warnt das Deutsche Rote Kreuz.

Selbst wenn das Eis stabil wirkt, kann es dünne Stellen geben. Wer auf dem Eis ist und ein Knistern hört, muss schnell reagieren. Denn dann könnte es brechen. Die Experten raten, sofort zu kriechen, um das Körpergewicht zu verteilen. So sollte man das Eis auf dem gleichen Weg verlassen, auf dem man gekommen ist.

Wichtig ist, auch Kindern zu erklären, dass man nicht einfach auf Eisflächen gehen darf. Eltern zeigen ihnen am besten auch Warnschilder am Gewässer.© dpa