Nachdem die WHO Wurst als krebserregend eingestuft hat, häuften sich Berichte über wachsende Besorgnis bei den Bürgern. Ein großer Teil der Twitter-Gemeinde zeigt sich davon aber weitestgehend unbeeindruckt.

Im Zuge der WHO-Warnung, dass Wurst krebserregend sein kann, führte das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur eine Umfrage durch. Demzufolge wolle immerhin jeder siebte Deutsche in Zukunft weniger Fleisch essen.

Twitter-User reagieren auf die Meldungen allerdings weitestgehend unbeeindruckt. Sie machen sich vielmehr lustig über die Warnung...

... und das kommt auch nicht allzu überraschend, da immerhin 73 Prozent der von YouGov Befragten angaben, sich keine Sorgen wegen ihres Fleisch-Konsums zu machen.

Die Wissenschaftler werden sogar ordentlich durch den Kakao gezogen.