Der nach einem Medikamententest in Frankreich für hirntot erklärte Mann ist gestorben.

Schwangere sollen aktuell auf Reisen in betroffene Länder verzichten.

Die Uniklinik von Rennes gab den Tod des freiwilligen Probanden am Sonntag bekannt, ohne weitere Details zu nennen. Der Gesundheitszustand der weiteren fünf ins Krankenhaus gebrachten Versuchsteilnehmer sei unverändert.

Vier von ihnen haben nach früheren Angaben neurologische Beschwerden, bei dreien fürchten die Ärzte sogar bleibende Schäden. Ein weiterer Mann hat keine Symptome, ist aber zur Beobachtung im Krankenhaus.

Die Männer hatten an einer klinischen Studie für die Zulassung eines neuen Wirkstoffs teilgenommen, der nach den dramatischen Folgen abgebrochen wurde.© dpa