Freiburg (dpa/tmn) - An manchen Tagen wird der Gang in den Kindergarten zum Drama: Sohn oder Tochter wollen partout nicht dorthin. Eltern machen es ihrem Kinder leichter, wenn sie ihm etwa einen Plüschgefährten mitgeben.

Hat das Kind beispielsweise Trennungsängste und will Mutter oder Vater nicht gehen lassen, können ein Spielzeug oder ein Kuschelkissen von zu Hause helfen. Eine andere Idee ist es, ihm ein Lachgesicht auf den Arm zu malen und zu sagen: "Immer wenn du darauf drückst, denk ich an dich." Manchmal gelingt der Abschied auch besser, wenn sich Eltern und Großeltern beim Bringen abwechseln, heißt es in der Zeitschrift "Familie & Co" (Ausgabe Oktober 2014).

Denn oft sind es die Eltern selbst, die nicht loslassen können. Kinder spüren das und tun sich dann ebenfalls schwer mit dem Abschied.© dpa