Zur mobilen Ansicht wechseln

20.09.2010, 14:38 Uhr

Geldstrafe für zu lauten Sex

(sal) - Wer sich in dem italienischen Dorf Martinsicuro zu laut dem Liebesspiel hingibt, muss ab sofort mit einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro rechnen.

Wie "Dnews.de" berichtet, ergriff Bürgermeister Abramo Di Salvatore diese ungewöhnliche Maßnahme, nachdem sich im Ort die Beschwerden wegen Lärmbelästigung gehäuft hatten. Vor allem in den Appartementhäusern des Dorfes hatte es immer mehr Klagen über zu lauten Sex gegeben.

Voting

Finden Sie die Strafe für zu lauten Sex berechtigt?

Tool

Besonders geräuschvoll soll es dabei in ganz bestimmten Appartements zugegangen sein: Gerade wo Prostituierte ihrer Tätigkeit nachgingen, erreichten die nächtliche Ruhestörungen ihren "Höhepunkt".

Zu viel für Bürgermeister Di Salvatore, der nun mit der neuen Geldstrafe durchgreifen will.

Alle News vom: 20. September 2010 Zur Übersicht: Lifestyle
Partnerangebote
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

Diese Videos der Woche sind an Skurrilität kaum zu überbieten. >

Heiße Kurven: Fjollza Avdiu ist Miss NRWVideo

Schülerin gewinnt den Titel bei Schönheitswettbewerb in Köln. >

Wer sich nicht entscheiden kann, ist selbst schuld, findet unser Autor.

Was die Generation Vielleicht beim Entscheiden alles falsch macht. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland