Zur mobilen Ansicht wechseln

12.11.2012, 12:15 Uhr

Frühlingshafte Temperaturen im Herbst

(jfi) - Die ersten wirklich kalten Tage des Jahres stehen vor der Tür, doch der Winter muss sich noch etwas gedulden: Bis zum Sonntag wird das Wetter halten und sogar ungewöhnlich warm. Der so genannte Martinssommer bringt uns Temperaturen von bis zu 14 Grad.

Das Hoch "Otto" bringt diese Woche vielfach trockenes und zum Teil auch sonniges Spätherbstwetter. "Otto beschert uns in den nächsten Tagen endlich mal wieder eine längere trockene Phase. Es wird lokal noch mal richtig schön werden", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Während es nachts regional Werte nahe der Null-Grad-Marke geben kann, klettern die Temperaturen tagsüber stellenweise auf über zehn Grad. In der zweiten Wochenhälfte sind bei längerem Sonnenschein sogar frühlingshafte Werte bis zu 14 Grad möglich. "Wer noch Tätigkeiten im Freien zu erledigen hat und dafür gutes Wetter benötigt, der sollte die kommende Woche unbedingt nutzen", rät Wetterexperte Jung.

Das schöne Wetter hat übrigens auch einen Namen: Martinssommer! Der Martinssommer zählt zu den sogenannten Lostagen in der Meteorologie - also einem Ereignis, welches häufig um den 11. November herum auftritt. Dann wird es noch mal besonders schön und warm. Es ist meist das letzte Aufflackern von angenehmen Temperaturen, ehe der Winter sich zunehmend durchsetzen kann.

Nebel hält sich hartnäckig

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: den Nebel. Er wird sich nicht überall komplett auflösen und dann kann es stellenweise den ganzen Trag trüb und grau bleiben. Die Gewinner werden auf jeden Fall wieder einmal die höher gelegenen Regionen Deutschlands sein, denn gerade die Mittelgebirge bekommen bei solchen Wetterlagen immer recht viel Sonnenschein ab.

Die Wetterentwicklung der nächsten Tage im Detail:

Montag: im Norden noch einzelne Schauer, sonst weitgehend trocken, stellenweise lockert die Hochnebel- und Wolkendecke auf, 6 bis 11 Grad


Dienstag: nach Nebelauflösung scheint stellenweise die Sonne, dann werden 5 bis 11 Grad erwartet, bei Dauernebel ist es am kältesten


Mittwoch: nachdem sich bis zum Mittag die Nebelfelder stellenweise aufgelöst haben, kann sich wieder die Sonne durchsetzen, 7 bis 11 Grad


Donnerstag: die Werte erreichen heute 6 bis 13 Grad, nach Nebelauflösung scheint gebietsweise die Sonne aus einem blauen Himmel herab


Freitag: ein freundlicher Start ins Wochenende steht bevor, vielfach lacht die Sonne, stellenweise ist es allerdings auch den ganzen Tag trüb, 7 bis 13 Grad


Samstag: mit 7 bis 14 Grad wird es überall da freundlich, wo die Hochnebeldecke im Tagesverlauf Lücken bekommt, dann stellt sich tolles Wanderwetter ein


Sonntag: zunächst freundlich, später ziehen aus Westen Wolken auf, die Regen bringen können, sonst bleibt es trocken, 4 bis 10 Grad.

Alle News vom: 12. November 2012 Zur Übersicht: Nachrichten
Wetter-QuizQuiz

Kennen Sie den Gibli, Cirrus-Wolken und das Haarhygrometer? >

Fünf Menschen bei Studentenparty in Calgary getötetVideo

Mutmaßlicher Täter ersticht in Calgary fünf seiner Kommilitonen. >

Putin

Kreml-Chef bestreitet Einmischung in der Ostukraine - USA besorgt. >

FDP

Erstmals seit Wahl würden die Liberalen wieder ins Parlament kommen. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland