Zur mobilen Ansicht wechseln

07.07.2013, 13:22 Uhr

Brasilien: Grausamer Mord auf Fußballplatz

Aus dem Land der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 kommt eine verstörende Nachricht: Bei einem Amateur-Fußballspiel in Brasilien soll es nach einem Streit um einen Platzverweis zu einem regelrechten Gemetzel mit zwei Toten gekommen sein. Die Details sind so grausam, dass man sie kaum glauben kann.

Wie zahlreiche Medien, unter ihnen die wichtigste Tageszeitung Brasiliens "O Globo" in ihrer Onlineausgabe, berichten, spielte sich der Zwischenfall bereits bei einem Spiel am letzten Wochenende in der Gemeinde Pio XII im Bundesstaat Maranhão ab. Aber erst mehrere Tage später macht die unfassbare Nachricht jetzt die Runde.

Den Berichten zufolge begann die Auseinandersetzung, nachdem der erst 20-jährige Schiedsrichter Otávio Jordão da Silva dem Spieler Josenir dos Santos Abreu (31) die Rote Karte gezeigt hatte. Der Spieler soll den Schiedsrichter danach mit Tritten attackiert haben - woraufhin der 20-Jährige ein Messer gezückt und zugestochen haben soll. Der Spieler sei sofort ärztlich versorgt worden, aber noch auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben.

Mehrere Fans am Spielfeldrand sollen nach der Messerattacke den Schiedsrichter angegriffen und auf grausamste Art getötet haben: Offenbar wurde er gefesselt, gefoltert, geköpft und anschließend zerstückelt. Die Umstände der Tat sind zu barbarisch, um sie im Detail wiederzugeben.

Laut "oglobo.globo.com" hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen. Mithilfe von Handy-Bildern sucht sie nach weiteren mutmaßlichen Tätern. (cze)

Alle News vom: 7. Juli 2013 Zur Übersicht: Nachrichten
Monica LewinskyQuiz

Viele ehemalige Promis üben heute ganz normale Berufe aus. >

Papst Franziskus

"Urbi et Orbi": Hunderttausende feiern mit Franziskus Ostern. >

Krise in der Ukraine hält an

Bei Kämpfen im Osten der Ukraine gibt es mindestens einen Toten. >

Ursula von der Leyen

Von der Leyen setzt auch künftig auf "motivierte Soldaten". >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland