Zur mobilen Ansicht wechseln

11.07.2013, 13:10 Uhr

Goldener Bahlsen-Keks kehrt zurück

Der goldene Bahlsen-Keks ist zurück: Rund ein halbes Jahr nach seiner Entwendung durch das "Krümelmonster" wurde der etwa 20 Kilogramm schwere vergoldete Keks heute wieder an der Außenfassade des Bahlsen-Stammhauses in Hannover angebracht. Der goldene Keks war im Januar gestohlen worden und wurde nach seinem Wiederauftauchen in Worpswede restauriert. Jetzt kehrt er zurück an seinen Stammplatz.

Unbekannte hatten den vergoldeten Leibniz-Keks unbemerkt von der Fassade des Bahlsen-Firmensitzes in fünf Meter Höhe abmontiert. Der Keks-Klau wurde am 21. Januar bemerkt - wie lange der goldene Keks schon gefehlt hatte, blieb bis zuletzt unklar. Später tauchten Bekennerschreiben mit Fotos von einem "Krümelmonster" auf. Drei Männer und eine Frau behaupteten später, das für den Diebstahl verantwortliche "Krümelmonster" zu sein und gaben sogar ein Fernsehinterview.

Der Keks, der 100 Jahre lang an der Fassade des Bahlsen-Stammsitzes hing, wurde nach einer Spendenaktion des Unternehmens schließlich zurückgegeben. Am 5. Februar wurde der Keks am Pferdedenkmal vor der Leibniz-Uni entdeckt.

52.000 Schokokeks-Packungen als "Lösegeld"

Bahlsen musste als Gegenleistung für die Rückgabe des Gold-Kekses 52.000 Schokokeks-Packungen an Kinderheime spenden - so hatte es das Unternehmen dem "Krümelmonster" vorgeschlagen. Für Bahlsen dennoch ein lohnendes Geschäft: Allein die damalige mediale Aufmerksamkeit des Falls hatte nach Angaben des Unternehmermagazins "Markt und Mittelstand" einen Gegenwert von mehr als 1,7 Millionen Euro. Für die umfangreiche Keksspende ist dem Kekshersteller jedoch wohl weniger als 40.000 Euro an Kosten entstanden.

Firmenchef Werner Bahlsen sagte am Donnerstag, als die Keksfabrik ihr Wahrzeichen wieder montieren ließ: "Das Krümelmonster hat uns etwas gestohlen, und wir haben das wieder zurückbekommen und damit ist für uns die Sache gut." Fortan bewacht ein Bewegungssensor den Gold-Keks.

Über den spektakulären Diebstahl des vergoldeten Leibniz-Kekses wurde alleine zwischen dem 24. Januar und dem 11. Februar fast 600 Mal in Zeitungen berichtet. (jfi/cai)

Alle News vom: 11. Juli 2013 Zur Übersicht: Nachrichten
Partnerangebote
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

Quiz

Was wissen Sie über die Koalitionen in der BRD? >

Tote nach Hochwasser in ChinaVideo

Die chinesische Provinz Chongqing versinkt im Regen. >

Erdogan und Merkel

Bereits Kanzler Schmidt soll Auftrag zu Spionage erteilt haben. >

Haderthauer und Seehofer

Seehofer muss Ersatz für ehemalige Staatskanzlei-Chefin suchen. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland