News

Ungarns Politik treibt Flüchtlinge zu verzweifelten Aktionen.

Bei Peschmerga-Kämpfern wurden im Blut Rückstände gefunden.

Ist es möglich, dass ein einziger Mensch einen Börsencrash erzeugt?

Services
Passende Suchen
  • Flüchtlingskrise
  • David Cameron
  • Palmyra
  • Mallorca
  • Til Schweiger
Wetter - Berlin
  • Heute 17°C
  • So 15°C
  • Mo 19°C
  • Di 19°C
  • Mi 19°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Die von der AfD abgespaltene Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa) will heute ihren zweiten Landesverband gründen, und zwar in Rheinland-Pfalz.

Die EU-Außenminister wollen am zweiten Tag eines Treffens in Luxemburg weiter über die Flüchtlingskrise beraten.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat nach "Spiegel"-Informationen Interesse an der Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck erkennen lassen.

Weg von Ungarn nach Österreich nur noch zu Fuß möglich.

Bei Peschmerga-Kämpfern wurden im Blut Rückstände gefunden.

Bei einer Massenvergiftung mit Amphetaminen sind im niedersächsischen Handeloh mehr als 30 Menschen verletzt worden.

Der erste Schnee liegt bereits - und am Wochenende wird es ungemütlich.

Wie ein Raser 24 Streifenwagen und einen Heli zum Narren hält.

Drei Monate nach dem tödlichem Schuss eines Autowerkstattinhabers auf einen 18 Jahre alten Einbrecher in Hannover hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Totschlags erhoben.

Die auf der französischen Insel La Réunion gefundene Flügelklappe stammt vom vermissten Malaysia-Airlines-Flug MH370.

Ankara (dpa) - Die Finanzminister und Notenbankchefs der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) setzen heute in Ankara ihre Beratungen über die Lage der Weltwirtschaft fort.

Ist es möglich, dass ein einziger Mensch einen Börsencrash erzeugt?

Die IFA in Berlin wird mit fortschreitender Digitalisierung zur Plattform für immer mehr Branchen.

Trotz der neuerlichen Streikdrohung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) ist der Gesprächsfaden zwischen Gewerkschaft und Lufthansa nicht abgerissen.

Hunderte Umplanungen, persönliche Rivalitäten und fehlende Kontrolle: Frühere Beteiligte des Projekts neuer Hauptstadtflughafen haben Einblicke in den jahrelangen Wirrwarr auf der Baustelle gegeben.