News

Nach Tod von 71 Flüchtlingen: Zwei Schlepper waren im Visier.

Kanzlerin Merkel warnt Bürger vor rechtsextremen Verführern.

Wegen Fahndung nach Schleppern kommt es zu Staus.

Services
Passende Suchen
  • Flüchtlingskrise
  • Sommerende
  • Syriza
  • Fremdenhass
  • Klimawandel
Wetter - Berlin
  • Heute 36°C
  • Di 33°C
  • Mi 22°C
  • Do 22°C
  • Fr 22°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Kanzlerin nennt Flüchtlingsstrom Kompliment an Deutschland.

Ungarn gewährt Weiterreise - Flüchtlinge stranden in Bayern.

Der Flüchtlingszustrom überfordert Ungarns Behörden, in Budapest lässt die Polizei inzwischen ausreisewillige Migranten weiterreisen.

Kanzlerin Merkel erläutert Ansichten zur Flüchtlings-Problematik.

Die Bundeskanzlerin wandte sich am Montag mit scharfen Worten gegen Fremdenfeindlichkeit.

Keiner freut sich auf den Herbst?

Bei einer heftigen Explosion in einer Fabrik zur Herstellung von Feuerwerkskörpern sind im Nordosten Spaniens mindestens fünf Menschen getötet worden.

Nach Tod von 71 Flüchtlingen: Zwei Schlepper waren im Visier.

Nach einer Sitzung des Krisenstabes sind die Erwartungen gedämpft worden, es existiere ein geheimnisvoller unterirdischer Raubschatz der Nazis in Niederschlesien.

Im Kampf gegen einen großen Waldbrand im Nordwesten Spaniens haben die Löschmannschaften die rasche Ausbreitung der Flammen gestoppt.

Der Hauskrach bei der Lokführergewerkschaft GDL ist eskaliert.

Die IG Metall hat sich gegen eine Billig-Lohngruppe im Flächentarifvertrag für die Metall- und Elektroindustrie ausgesprochen.

Die Teuerung im Euroraum bleibt wegen gesunkener Energiepreise auf sehr niedrigem Niveau.

Der Kurssturz an den chinesischen Aktienmärkten hat die Börsen weltweit erschüttert - nun will Chinas Führung Schuldige für das Beben gefunden haben.

Selten waren die Chancen für Jobsucher so gut wie im August - in dem Monat gab es nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) so viele freie Stellen wie nie zuvor.