News

Das Problem Fremdenhass ist nicht auf ein Gebiet begrenzt.

Kurz vor Wahl zeigt sich die Tsipras-Partei kämpferisch gegen Geldgeber.

Terrormiliz zerstört bedeutenden Tempel in antiker Oasenstadt.

Services
Passende Suchen
  • Brandanschlag
  • Flüchtlingsdrama
  • Freihandelsabkommen
  • Ölpreise
  • Klimawandel
Wetter - Berlin
  • Heute 36°C
  • Di 33°C
  • Mi 22°C
  • Do 22°C
  • Fr 22°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Frankreichs Premierminister Manuel Valls besucht heute Einrichtungen für Flüchtlinge und Sicherheitschecks in der Hafenstadt Calais.

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) erwartet von der Bischofssynode in Rom eine grundlegende Öffnung der Kirche für mehr regionale Spielräume.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat Pakistan zum Verzicht auf weitere Hinrichtungen aufgefordert.

Berlin (dpa) - Die Unterstützung von Bürgern für rechtsradikale Anti-Asyl-Proteste im sächsischen Heidenau haben einen Streit über die Fremdenfeindlichkeit Ostdeutschlands entfacht.

Das Problem Fremdenhass ist nicht auf ein Gebiet begrenzt.

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken.

Ein großer Waldbrand hat im Nordwesten Spaniens mehrere Siedlungen in Gefahr gebracht.

Kaltfront bringt Temperatursturz - und kräftige Unwetter.

Eine 1000 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Koblenz ohne Probleme entschärft worden.

Mbabane (dpa) - Kurz vor einer traditionellen Tanzaufführung für den König sind in Swasiland Menschenrechtlern zufolge Dutzende Mädchen und junge Frauen ums Leben gekommen.

Die chinesischen Börsen sind wieder auf Talfahrt gegangen.

Der Bertelsmann-Konzern präsentiert heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2015.

Der italienische Energiekonzern Eni hat nach eigenen Angaben vor der Küste Ägyptens das bislang größte Erdgasfeld im Mittelmeer entdeckt.

Der jahrelange Streit um Volkswagens Beteiligung an Japans viertgrößtem Autobauer Suzuki ist vom Tisch.

Angesichts der wachsenden Verunsicherung vieler Unternehmen wegen der globalen Krisen, aber auch als Folge des Mindestlohns rechnen Volkswirte für das zweite Halbjahr 2015 mit einer Abschwächung auf dem Arbeitsmarkt.