×

News

Bundesregierung droht "Nachtwölfen" mit einem Einreiseverbot.

Eingestürztes Haus

Schweres Erdbeben im Himalaya hatte Stärke von bis zu 7,9.

Lawine am Mount Everest verschüttet Bergsteiger

Schweres Erdbeben in Nepal löst am Berg eine Lawine aus.

Services
Passende Suchen
  • Bahnstreik
  • Griechenland
  • Auschwitz-Prozess
  • BND-Affäre
  • Bundeswehr
Wetter - Berlin
  • Heute 23°C
  • So 22°C
  • Mo 23°C
  • Di 14°C
  • Mi 16°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Bundesregierung droht "Nachtwölfen" mit einem Einreiseverbot.

Gauck und Steinmeier

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich als einer der ersten Spitzenpolitiker für eine zweite Amtszeit von Bundespräsident Joachim Gauck ausgesprochen.

Gerd Müller

Entwicklungsminister Gerd Müller amüsiert Netz mit holprigem Englisch.

Gedenken

Hunderttausende Australier haben islamistischen Anschlagsdrohungen getrotzt und der Toten der Schlacht von Gallipoli vor 100 Jahren gedacht.

Armenische Demonstranten

Man kann, wenn man im Bundestag auf der Regierungsbank sitzt, alles Mögliche tun.

Lawine am Mount Everest verschüttet Bergsteiger

Schweres Erdbeben in Nepal löst am Berg eine Lawine aus.

Eingestürztes Haus

Schweres Erdbeben im Himalaya hatte Stärke von bis zu 7,9.

Ascheschicht

Nach dem Ausbruch des Vulkans Calbuco in Südchile hat sich die Lage in den umliegenden Regionen wieder beruhigt.

Hilfsgüter

In Deutschland bereiten sich erste Helfer für einen Einsatz in dem von einem schweren Erdbeben erschütterten Gebiet im Himalaya vor.

Turkish-Airlines-Flug war auf dem Weg von Mailand nach Istanbul.

Eurogruppenchef Dijsselbloem in Riga

In der EU wächst der Druck zum Schließen von Steuerschlupflöchern international agierender Unternehmen.

Kommunen müssen Finanzreserven an Zentralbank überweisen.

Ritter Sport

Der Schokoladenhersteller Ritter Sport fürchtet wegen der Krise in Russland und hoher Haselnusspreise 2015 Einbußen.

Fernbus

Berlin (dpa) - Die Zeiten immer niedrigerer Fahrpreise für Fernbuskunden scheinen vorerst vorbei zu sein.

Lokführerstreik

Im festgefahrenen Tarifstreit mit der Lokführergewerkschaft GDL hat die Bahn ihre Bereitschaft zu einem Schlichtungsverfahren bekräftigt.