News

Mindestens 250 Menschen sterben bei der Katastrophe in Italien.

Experten klären über die Hintergründe des neuen Zivilschutz-Konzepts auf.

Was nach dem Rekordüberschuss dafür spricht - und was dagegen.

Passende Suchen
  • Erdbeben in Italien
  • Walter Scheel
  • Zivilschutzkonzept
  • Hitzewelle
  • Bundesliga-Start

Diese Folgen hätte ein Abzug der Bundeswehr-Tornados aus Incirlik.

Der Streit um Ganzkörper-Badeanzüge für Musliminnen erfasst jetzt auch die Regierung in Paris.

US-Vizepräsident Joe Biden rechnet mit einer Schließung des Gefangenenlagers Guantánamo auf Kuba bis zum Ende der Amtszeit von US-Präsident Barack Obama im Januar.

Lehrermangel macht den Schulen zum Start des neuen Schuljahrs vielerorts zu schaffen.

Derbe Töne von Sarkozy - Frankreich streitet über die Badebekleidung.

Model geht gegen Schuldspruch wegen falscher Verdächtigung vor.

Deutschland schwitzt bei gefühlt 40 Grad - und es bleibt weiter heiß.

Das kleine Dorf Pescara del Tronto ist völlig zerstört. Nach Angaben der Behörden steigt die Zahl der Opfer weiter an. Zurzeit liegt die Zahl bei rund 250 Menschen, die ihr Leben verloren haben.

Nach mehr als 15 Stunden wird ein Mädchen aus den Trümmern gerettet.

Gerade noch rechtzeitig zum Ende des meteorologischen Sommers ist noch einmal Badewetter in Deutschland.

In den Steuerermittlungen der EU-Kommission kann es für Apple und den amerikanischen Fiskus um Milliarden gehen.

Die Mehrheit der Deutschen ist gegen die Abschaffung von Bargeld.

Die Optik-Kette Fielmann ist ein Schwergewicht auf dem Brillenmarkt.

Seit 150 Jahren wird in Bottrop Kohle gefördert.

Von Sportereignissen wie Olympia oder einer Fußball-EM profitiert die RTL Group mit dem wichtigsten Markt in Deutschland nicht.