Mittwoch, 3. Februar 2016: Die wichtigsten Meldungen des Tages im Überblick.

  • Nächster Zika-Fall in Deutschland

In Deutschland ist eine weitere Zika-Infektion bekanntgeworden. Der Patient hatte sich nach einem Aufenthalt in Venezuela mit dem von Stechmücken übertragenen Virus angesteckt und war mit typischen Symptomen in die Düsseldorfer Uniklinik gekommen.

Der ganze Artikel - AfD-Chefin Frauke Petry wegen Volksverhetzung angezeigt
  • Schüsse auf AfD-Büro

Unbekannte haben auf ein Büro der rechtspopulistischen Partei "Alternative für Deutschland" in Arnsberg geschossen. Unklar war zunächst, ob die Tat mit einer Schusswaffe oder mit einer Stahlkugelschleuder verübt wurde.

  • NPD blamiert sich mit Plakat

Mit der Botschaft eines Wahlplakats sorgt die NPD in Rheinland-Pfalz nun zunächst für Irritationen und dann für Hohn und Spott.

  • Seehofer fordert Lockerung der Sanktionen

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat auf seiner Moskau-Reise für eine Lockerung der westlichen Sanktionen gegen Russland "in überschaubarer Zeit" geworben. "Sie haben für uns in Bayern massive negative Rückwirkungen."

  • Japan droht Kim Jong Un

Japan hat gegen einen geplanten Raketenstart Nordkoreas scharf protestiert und gedroht, die Rakete notfalls abzuschießen. Tokios Verteidigungsminister Gen Nakatani sagte am Mittwoch, er habe das Militär dazu angewiesen.

Der ganze Artikel - Konflikt mit Nordkorea: Japan droht mit Abschuss der Weltraumrakete
  • Ford will hunderte Jobs in Europa abbauen

Ford verkündete einen Sparplan, um die Kosten in Verwaltung und Vertrieb um jährlich 200 Millionen US-Dollar (183 Mio Euro) zu senken. Dafür habe Ford ein Programm aufgelegt, bei dem Mitarbeiter freiwillig das Unternehmen verlassen können.

  • IS-Unterstützer in Deutschland festgenommen

Weil er in einem Video für die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) geworben hat, ist ein syrischer Promotionsstudent der Technischen Universität Darmstadt am Dienstagabend festgenommen worden.

  • Serdar Tasci: Verletzung nach Zusammenprall

Die Verletzungssorgen beim FC Bayern reißen nicht ab. Der per Blitztransfer verpflichtete Innenverteidiger Serdar Tasci verletzte sich am Mittwoch beim Training.

Weitere Nachrichten des Tages

(mwy)