Montag, 01. Februar 2016: Die wichtigsten Meldungen des Tages im Überblick.

  • AfD: Falsche Annahme über Schusswaffengebrauch

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält die Äußerung der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry für falsch, wonach Polizisten per Gesetz verpflichtet seien, zum Schutz vor illegalem Grenzübertritt "notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch" zu machen.

  • Orkanböen und heftiger Regen

Ein Wintereinbruch ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil: Der Winter ist weit nach Osten abgedrängt und bleibt erstmal dort. Ausläufer eines Orkantiefs bescheren dem Südwesten stürmisches Tauwetter mit viel Regen und Hochwasser.

  • Transfer-Hammer: Tasci zu Bayern

Der FC Bayern hat am Deadline-Day doch noch spektakulär auf dem Transfermarkt reagiert und einen neuen Innenverteidiger verpflichtet. Serdar Tasci kommt von Spartak Moskau zunächst auf Leihbasis bis zum Saisonende.

  • Offiziell: Guardiola wechselt zu Manchester City

Dass Pep Guardiola den FC Bayern verlassen wird, steht schon seit Weihnachten fest. Nun hat sich der neue Klub des Spaniers geoutet. Wie längst vermutet geht es für Guardiola nach England, zu Manchester City.

  • Weniger Geld für Flüchtlinge?

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles schreibt in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" über die Kürzung von Leistungen für Flüchtlinge, sollten diese sich integrationsunwillig zeigen.

  • Jeder muss jetzt IBAN nutzen

Seit heute müssen Verbraucher für Überweisungen und Lastschriften in Euro die internationale Kontonummer IBAN nutzen: "Kunden, die sich zum 1. Februar nicht umstellen, laufen Gefahr, dass ihre Überweisung nicht ausgeführt wird."

  • Briten erlauben Genmanipulation

Diese Entscheidung dürfte die Debatte über Genmanipulation am Menschen wieder entfachen. Großbritannien erlaubt im Rahmen eines Forschungsprogramms zu Frühgeburten erstmals die Genmanipulation an Embryos.

Weitere Nachrichten des Tages

(mwy)