Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

  • Drei Menschen sterben bei Verfolgungsjagd auf Autobahn (6:45 Uhr)
  • Wichtiger Talibanführer festgenommen (6:30 Uhr)
  • Apple hat sein neues iPhone vorgestellt (6:15 Uhr)

09:45 Uhr: Das war der Morgenticker am Dienstag

An dieser Stelle verabschiede ich mich von Ihnen; morgen starten wir wie gewohnt um 06:00 Uhr mit den News am Morgen.

Über die Anschlagsserie in Brüssel informieren wir Sie weiterhin in unserem Live-Blog.

8:32 Uhr: Tote bei Explosionen am Brüsseler Flughafen

Bei Explosionen am Brüsseler Flughafen Zaventem hat es mehrere Tote und zahlreiche Verletzte gegeben.

Belgien steht unter Schock. Bei einem Terroranschlag in Brüssel am Flughafen Zaventem kamen durch die Explosion einer Bombe zahlreiche Menschen ums Leben, Dutzende wurden verletzt. Kurz darauf ereignete sich auch in der Brüsseler Metro ein Bombenanschlag, der zusätzliche Opfer forderte. Alle Informationen zum Terroranschlag in Brüssel in der Ticker-Nachlese.

Das berichteten am Dienstag mehrere belgische Medien, die sich auf die Feuerwehr berufen.

Weitere Explosionen soll es auch in der Brüsseler Metro gegeben haben.

Wir halten Sie in unserem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

8:03 Uhr: Legendärer Intel-Chef Andrew Grove gestorben

Ein Visionär des Silicon Valley ist tot: Andrew Grove, der langjährige Chef des Halbleiter-Riesen Intel, starb im Alter von 79 Jahren.

Grove war einer der einflussreichsten Köpfe der Computer-Ära. Mit der Arbeit an Microprozessoren stand er an der Wiege der Halbleiter-Revolution, die immer leistungsstärkere Chips lieferte.

Geboren wurde er als András Gróf 1936 in einer jüdischen Familie in Budapest. Sein Vater wurde von den deutschen Besatzern in ein Arbeitslager geschickt, das er überlebte, András und seine Mutter wurden von einer Familie versteckt.

Nach der blutigen Niederschlagung des ungarischen Aufstandes von 1956 durch die sowjetischen Truppen floh er nach Österreich und vor dort aus in die USA.

7:53 Uhr: Sechs Verletzte bei Überfall auf Berliner Supermarkt

Beim Überfall auf einen Supermarkt in Berlin sind fünf Angestellte und ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verletzt worden.

Ein maskierter Unbekannter hatte sich am späten Montagabend in der Damentoilette des Geschäftes versteckt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Dort bedrohte er eine Angestellte und fesselte sie. Ebenso erging es einem Kollegen, der nach der Frau sehen wollte.

Anschließend stürmte der Bewaffnete in das Kassenbüro und bedrohte dort zwei weitere Angestellte. Er raubte einen Beutel mit einer unbekannten Summe Bargeld und flüchtete.

An der Hoftür stellte sich ihm ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in den Weg. Beim Gerangel löste sich ein Schuss aus der Schreckschusswaffe und verletzte den Security am Kopf und der Hand. Anschließend zwang der Maskierte den Filialleiter, ihm die Tür zu öffnen und flüchtete.

Die Angestellten erlitten einen Schock. Der Angeschossene musste im Krankenhaus behandelt werden.

7:46 Uhr: Happy Birthday, Captain Kirk!

... der Crew der "Star Trek"-Serie "Raumschiff Enterprise"?

Als Kapitän des legendären "Raumschiff Enterprise" erkundete er "unendliche Weiten" - heute wird William Shatner 85 Jahre alt!

Auf Twitter bezeichnet sich Shatner als "Wohltäter, Schauspieler, Produzent, Vater, Ehemann und Großvater." Seine anhaltende Popularität nutzt er, um Gutes zu tun und wohltätige Organisationen zu unterstützen.

Wir gratulieren herzlich und schauen mal, wie es der ersten Crew der Enterprise ergangen ist.

7:31 Uhr: Erste Niederlage für Dennis Schröder

Die Atlanta Hawks haben die erste Niederlage nach fünf Siegen in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA kassiert. Dabei unterlagen sie zu Hause den Washington Wizards mit 102:117.

Der deutsche Nationalspieler Schröder kam in der Partie auf neun Punkte, erfolgreichster Werfer bei Atlanta war Jeff Teague mit 23 Zählern.

Die Hawks bleiben als Vierter in der Eastern Conference mit jetzt 41 Siegen und 30 Niederlagen dennoch auf Playoff-Kurs.

7:15 Uhr: Rücktritt nach Macho-Sprüchen

Raymond Moore, Direktor des Tennisturniers von Indian Wells, ist nach abfälligen Bemerkungen über Spielerinnen zurückgetreten. US-Unternehmer und Besitzer der BNP Paribas Open, Larry Ellison, gab dies bekannt und bemerkte: "Ich kann seine Entscheidung vollkommen verstehen."

Der Südafrikaner Moore hatte in einem Interview am Sonntag weibliche Spielerinnen beleidigt und herabgesetzt. Beispielsweise hatte er gesagt, dass die Internationale Vereinigung der Tennis-Spielerinnen, WTA, lediglich ein Art Anhängsel des Männer-Tennis sei.

Serena Williams, Nummer eins der Weltrangliste, und andere Spitzenspielerinnen hatten Moore umgehend scharf kritisiert.

6:45 Uhr: Drei Menschen bei Verfolgungsjagd getötet

In der Nähe von Stuttgart hat es bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei einen Unfall mit drei Toten gegeben.

Der verfolgte Wagen sei dabei auf der Bundesstraße 27 zwischen Filderstadt-West und Filderstadt-Ost auf einen in einer Parkbucht stehenden Lkw geprallt. Dies teilte die Polizei am Morgen mit.

Fahrer, Beifahrer und ein Mitfahrer auf der Rückbank seien sofort tot gewesen. Der Hintergrund der Verfolgungsjagd war zunächst völlig unklar.

6:30 Uhr: Wichtiger afghanischer Talibanführer in Pakistan festgenommen

Der Anführer der größten Splittergruppe der afghanischen Taliban, Mullah Mohammad Rassul, ist in Pakistan festgenommen worden.

Das berichtet die pakistanische Tageszeitung "Express Tribune" am Dienstag unter Berufung auf zwei ranghohe Talibankommandeure.

Er sei vor Kämpfen mit der Hauptfraktion der Aufständischen unter Talibananführer Mullah Akhtar Mansur auf pakistanisches Gebiet geflohen. Seit der Machtübernahme Mansurs im Sommer gibt es blutige interne Auseinandersetzungen.

6:15 Uhr: In der Nacht hat Apple neu Produkte vorgestellt

Endlich wurden das iPhone SE und ein kleineres iPad Pro der Öffentlichkeit präsentiert. Bemerkenswert: Das iPhone SE wird mit ca. 489 Euro weniger kosten, als vergleichbare Modelle vorheriger Generationen.

Die Keynote "Let us loop you in" bringt wenig Neues, ein iPhone mit Vierzolldisplay und ein kleines iPad Pro hatten wir erwartet.

06:15 Uhr: Guten Morgen!

Heute begrüßt Sie Doreen Hinrichs mit dem Morgen-Ticker. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag!

Mit Material von dpa und AFP