Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

+++ Nordkorea feuert zwei Raketen ab (6:22 Uhr) +++

+++ Nächste Pleite für Nowitzki (7:17 Uhr) +++

+++ Österreich: "Balkanroute bleibt geschlossen" (7:31 Uhr) +++

+++ IS-Anführer schwer verletzt (8:32 Uhr) +++

+++ Vierjähriger schießt Mutter an (9:49 Uhr) +++

09:58 Uhr: Das war's für heute ...

... mit dem Ticker. Ich wünsche Ihnen einen schönen Donnerstag. Bis morgen!

09:49 Uhr: Vierjähriger in den USA schießt im Auto auf seine Mutter

Der vierjährige Sohn einer Waffenbefürworterin hat im US-Bundesstaat Florida im Auto auf seine Mutter geschossen. Die 31-Jährige befinde sich im Krankenhaus und habe noch nicht vernommen werden können, berichtete der Sender CNN am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei.

Ein Hilfssheriff in Putnam County war am Dienstag auf den halb auf der Fahrbahn geparkten Wagen aufmerksam geworden und hatte die verletzte Frau gefunden. Außer ihr befand sich nur ihr kleiner Sohn im Auto.

09:33 Uhr: Alec Baldwin und seine Frau erwarten drittes Kind - in drei Jahren

Der US-Schauspieler Alec Baldwin (57) wird zum dritten Mal innerhalb von drei Jahren Vater. Seine Frau Hilaria Thomas erwartet noch in diesem Jahr das dritte Kind seit 2013, wie sie bei Instagram verkündete: "Ireland, Carmen, Rafael, Alec und ich freuen uns, euch mitzuteilen, dass unsere Familie weiteren Zuwachs bekommt", schrieb die Yogalehrerin am Mittwoch.

"Ein kleiner Junge kommt im Herbst." Dazu veröffentlichte sie ein Foto von sich und ihrem Mann, wie sie sich auf einer New Yorker Straße küssen.

Das Paar hat bereits die zweijährige Tochter Carmen und das Baby Rafael. Baldwins ältere Tochter, Model Ireland Baldwin (20), stammt aus seiner Ehe mit der Schauspielerin Kim Basinger (62).

09:10 Uhr: Deutsche Exporte gehen zurück

Dämpfer für Deutschlands Exporteure zum Jahresauftakt: Die Ausfuhren sanken im Januar sowohl zum Vorjahresmonat als auch zum Dezember 2015, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

Insgesamt wurden nach Berechnungen der Wiesbadener Behörde Waren "Made in Germany" im Wert von 88,7 Milliarden Euro ins Ausland verkauft. Das waren 1,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Einfuhren erhöhten sich um 1,5 Prozent auf 75,2 Milliarden Euro.

08:51 Uhr: Toter Zwergwal in der Ostsee entdeckt

In der Ostsee ist ein toter Zwergwal entdeckt worden. Der etwa sechs Meter lange Meeressäuger sollte am Donnerstag in Stralsund von Experten des Deutschen Meeresmuseums zerlegt werden.

Bei dem Tier, das am Mittwoch tot treibend in der Kadetrinne entdeckt wurde, handelt es sich nach ersten Angaben um ein junges Weibchen, wie der Kurator für Meeressäuger des Deutsches Meeresmuseums, Michael Dähne, sagte.

Die Todesursache war zunächst unklar. Zwergwale sind in der Ostsee nicht beheimatet. Das Tier sei möglicherweise auf der Suche nach Futter als Irrgast in die Ostsee gelangt.

08:32 Uhr: Aktivisten: Tschetschenischer IS-Anführer doch nicht tot

Ein hochrangiges tschetschenisches Führungsmitglied des Islamischen Staates (IS) ist einem Bericht zufolge doch nicht bei einem Luftangriff der USA in Syrien getötet worden.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte am späten Mittwochabend in London mit, Tarkan Batiraschwili - Kampfname Abu Omar al-Schischani oder "Omar der Tschetschene" - sei bei dem Angriff schwer verletzt worden.

Eine Reaktion des amerikanischen Verteidigungsministeriums gab es zunächst nicht.

Omar der Tschetschene.

08:11 Uhr: Grippewelle lässt nicht nach - vor allem Schulkinder betroffen

Deutschland hustet: Antworten zu Erkältung und Influenza.

In den Klassenzimmern ist beim Niesen und Husten jetzt Vorsicht geboten: Nachdem Grippeviren in diesem Winter zunächst vor allem Menschen zwischen 15 und 59 zu schaffen machten, trifft es nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) derzeit vor allem Schulkinder.

Trotz des beginnenden Frühlings zeichnet sich kein Ende der Welle ab: Knapp 6400 bestätigte Fälle wurden dem aktuellen RKI-Wochenbericht zufolge in der vergangenen Meldewoche bekannt, so viele wie noch nie in diesem Jahr.

Damit steigt die Gesamtzahl gemeldeter Fälle in der Saison 2015/16 auf rund 26 200, 72 Menschen starben. Nicht einbezogen ist die Dunkelziffer der nicht im Labor bestätigten Fälle.

07:52 Uhr: Rummenigge über Guardiola-Treffen mit ManCity

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat dem scheidenden Münchner Trainer Pep Guardiola weitere Treffen mit seinem künftigen Arbeitgeber Manchester City erlaubt.

"Alles überhaupt kein Problem", sagte Rummenigge der "Bild"-Zeitung. Zuvor war bekanntgeworden, dass Guardiola sich am Montag in Amsterdam mit ManCity-Sportdirektor Txiki Begiristain getroffen hatte.

Der spanische Coach wird den deutschen Fußball-Rekordmeister am Saisonende verlassen und zum englischen Spitzenclub wechseln.

07:31 Uhr: Österreichs Innenministerin: "Balkanroute bleibt geschlossen"

Österreichs Innenministerin Johanna Mikl-Leitner hat die faktisch vollständige Schließung der sogenannten Balkanroute für Flüchtlinge verteidigt. "Das Schließen der Balkanroute verläuft planmäßig und diese Uhr wird nicht zurückgedreht", sagte sie der Tageszeitung "Die Welt".

Zugleich lobte sie das abgestimmte Vorgehen der Innenbehörden der Länder entlang der Route. "Diese Allianz der Vernunft hat bisher den entscheidenden Beitrag dazu geleistet, Stabilität und Ordnung für die Menschen in Europa zu wahren."

Österreichs Innenministerin Johanna Mikl-Leitner verteidigt Schließung der Balkanroute.

07:20 Uhr: Ist das wirklich vegetarisch?

Es ist 07:20 Uhr und ich schaue schon nach, was es heute Mittag zu essen gibt. Dabei fiel mir eine Unstimmigkeit, eine klitzekleine Unstimmigkeit auf der Speisekarte auf. Finden Sie den Fehler?

07:17 Uhr: Vierte NBA-Niederlage in Serie für Nowitzkis Mavericks

Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki rutschen in der Nordamerika-Liga NBA immer tiefer in die Krise. Das 96:102 in eigener Halle gegen die Detroit Pistons am Mittwoch war bereits die vierte Niederlage in Serie für die Texaner.

Auch 25 Punkte des starken Nowitzki konnten die 32. Schlappe der Mavs in dieser Saison nicht verhindern. Damit hat Dallas schon jetzt so viele Partien verloren wie in der gesamten Vorsaison.

Vor den ausstehenden 17 Saisonspielen müssen die Mavericks als Siebter der Western Conference weiter um einen Playoff-Platz kämpfen.

Läuft derzeit nicht bei seinen Dallas Mavericks: Dirk Nowitzki (Mitte)

06:59 Uhr: Klöckner: AfD-Anhänger ernst nehmen

Julia Klöckner gilt bereits jetzt als eine mögliche Anwärterin aufs Kanzleramt.

Die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, hat gemahnt, Anhänger der AfD ernst zu nehmen. Zwar schließe sie eine Koalition mit der rechtspopulistischen Partei aus.

"Deren Wähler sollten wir aber nicht beschimpfen, wir müssen sie zurückgewinnen", sagte die Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Sie könne verstehen, wenn Menschen Fragen, Sorgen und Ängste hätten. Man müsse aber klar machen, dass die AfD darauf keine Antworten habe.

06:40 Uhr: Eklat um Peru-Wahl: Mitfavorit Guzmán ausgeschlossen

Umstrittene Entscheidung in Peru: Der nach Umfragen auf Platz zwei liegende Kandidat für die Präsidentschaftswahl im April, Julio Guzmán, ist von der Wahl ausgeschlossen worden.

Das oberste Wahlgericht (JNE) des Andenlandes hat am Mittwoch die Bewerbung des liberalen Politikers wegen formeller Fehler bei seiner Nominierung durch die Partei "Todos Por el Perú" annulliert.

Guzmán galt als der einzige Kandidat, der in einer eventuellen Stichwahl Keiko Fujimori, Tochter des inhaftierten autoritären Ex-Staatschefs Alberto Fujimori, besiegen könnte. Die Partei von Guzmán kritisierte die Entscheidung scharf und kündigte an, die Kampagne fortzusetzen.

06:22 Uhr: Nordkorea feuert zwei Kurzstreckenraketen ab

Nordkoreas Militär hat nach Angaben Südkoreas zwei Kurzstreckenraketen in Richtung offenes Meer abgefeuert. Die beiden ballistischen Raketen seien nach ihrem Start in der südlichen Provinz Nord-Hwanghae etwa 500 Kilometer weit geflogen und vor der Ostküste des Landes ins Wasser gestürzt, teilte der Stabschef der südkoreanischen Streitkräfte am Donnerstag mit.

Nordkorea testet regelmäßig Raketen von kurzer Reichweite, zuletzt waren vor einer Woche sechs Geschosse abgefeuert worden. Die jüngsten Raketentests erfolgten inmitten zunehmender Spannungen auf der koreanischen Halbinsel.

06:10 Uhr: Guten Morgen, liebe Leser

Heute begrüßt Sie erneut Unterhaltungs-Redakteur Andreas Maciejewski mit dem Ticker. Einen schönen Start in den Donnerstag!

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.
Mit Material von dpa und AFP