Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

+++ Jamie Foxx rettet Mann aus brennendem Wagen (08:51 Uhr) +++

+++ Mann stößt Frau vor U-Bahn (08:17 Uhr) +++

+++ Zugunfall: Zwei Männer sterben auf Bahnstrecke in Düren (06:21 Uhr) +++

  • Damit verabschiede ich mich für heute aus dem Morgenticker! Schönen Tag Ihnen allen!

10:00 Uhr: Hunderte Flüchtlinge wollen schnelleres Asylverfahren erzwingen

Hunderte Asylbewerber in Nordrhein-Westfalen wollen einer Umfrage der "Rheinischen Post" zufolge per Klage ein schnelleres Asylverfahren erzwingen.

Mehr als 200 Asylbewerber insbesondere aus Syrien und Eritrea hätten das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vor den Verwaltungsgerichten verklagt, weil ihre Anträge schon länger als ein Jahr unbearbeitet geblieben seien

09:21 Uhr: Verleger Lord Weidenfeld gestorben

Der britische Verleger und Diplomat Lord George Weidenfeld ist tot. Der langjährige "Welt"-Autor sei am Mittwochmorgen im Alter von 96 Jahren gestorben, teilte die Axel Springer SE am Mittwoch mit.

Er war Träger zahlreicher internationaler Auszeichnungen. Der gebürtige Wiener war zur Zeit der NS-Diktatur nach England geflohen.

08:51 Uhr: Jamie Foxx rettet Mann aus brennendem Wagen

Der US-Schauspieler Jamie Foxx (48) hat nach eigenen Worten einen verunglückten Fahrer aus einem brennenden Kleinlaster gerettet.

Medienberichten zufolge war der 32-jährige Mann am Montagabend (Ortszeit) in der Nähe von Foxx' Haus in einer kalifornischen Kleinstadt mit seinem Pickup von der Straße abgekommen. Der Wagen überschlug sich demnach mehrmals, kam in einem Graben auf dem Dach zum Liegen und fing Feuer.

Er selbst sei in den Pickup geklettert und habe den Sicherheitsgurt des Fahrers durchgeschnitten. Mit vereinten Kräften hätten er und der andere Helfer den verletzten Mann herausgezogen - kurz bevor der Wagen in Flammen aufgegangen sei.

"Ich bin kein Held, aber ich musste etwas tun", zitierte das Magazin "People" den Oscar-Preisträger ("Ray").

Bei Instagram veröffentlichte Foxx am Dienstag (Ortszeit) ein Foto, das ihn bei einer Umarmung mit dem Vater des 32-Jährigen zeigt.

08:32 Uhr: IS: Zwei Attentäter von Paris kamen aus dem Irak

Zwei der Attentäter von Paris stammten nach Angaben der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) aus dem Irak.

Der IS veröffentlichte am Dienstag in seinem Online-Propagandamagazin "Dabik" vor einer Stadtansicht von Paris die Fotos von neun Männern, von denen mehrere die Beinamen al-Beldschiki, "der Belgier", oder al-Faransi, "der Franzose", tragen. Zwei der Attentäter tragen den Beinamen al-Iraki, "der Iraker".

Bei zwei der zehn Attentäter besteht bislang jedoch keine Gewissheit über ihre Identität. Sie waren am 3. Oktober über die griechische Insel Leros nach Europa gelangt und hatten gefälschte syrische Pässe bei sich.

08:17 Uhr: Mann stößt Frau vor U-Bahn: 20-Jährige überrollt und getötet

Ein 28 Jahre alter Mann soll eine Frau auf einem U-Bahnhof in Berlin vor einen Zug gestoßen und dadurch getötet haben.

Die 20-Jährige wurde am Dienstagabend auf dem U-Bahnsteig am Ernst-Reuter-Platz von dem einfahrenden Zug überrollt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zeugen hielten den Mann fest und übergaben ihn alarmierten Beamten. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Warum es zu dem tödlichen Vorfall im Bahnhof im Stadtteil Berlin-Charlottenburg kam, war zunächst unklar. Die Polizei ging nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass sich das Opfer und der mutmaßliche Täter nicht kannten.

08:09 Uhr: Nur Karpfen empfehlenswert: Der Greenpeace-Einkaufsratgeber

Fast keine Fischart kann nach Einschätzung von Greenpeace bedenkenlos gekauft und gegessen werden - nur der Karpfen darf nach Ansicht der Umweltschützer mit gutem Gewissen auf den Tisch kommen. Das geht aus einem neuen Einkaufsratgeber hervor, den Greenpeace am Mittwoch veröffentlichte.

Die Umweltschutzorganisation hat 115 Arten bewertet. Konsumenten sollten je nach Art auf den Zustand des Bestandes, das Herkunftsgebiet des Fangs und die Fangmethode achten.

07:40 Uhr: US-Schauspieler liebt exzessiven Twitter-Fan

Die Fan-Post traf wohl mitten ins Herz: Der US-Schauspieler Jake T. Austin (21, "Die Zauberer vom Waverly Place") und die New Yorkerin Danielle Ceasar (22), die in sozialen Medien seit Jahren für ihn schwärmte, sind jetzt ein Paar.

"Wir sind jung und haben Spaß daran, uns kennenzulernen", teilte Austin am Dienstag durch seinen Sprecher der Deutschen Presse-Agentur mit. Er bestätigte damit Meldungen über seine neue Liebe.

Es sei egal, wo man jemanden treffe, beim Dreh, in einem Cafe, in der Schule oder geschäftlich. Manchmal sei es einfach "der richtige Moment und es klickt", erläuterte der Schauspieler.

07:28 Uhr: Astronaut Scott Kelly züchtet Blume im All

07:17 Uhr: Mutmaßliche Extremisten überfallen Universität in Pakistan

Mutmaßliche islamistische Extremisten haben in Pakistan eine Universität nahe der Stadt Peshawar überfallen.

Lesen Sie hier die Details und alle aktuellen Entwicklungen.

07:13 Uhr: 60 Schweine verenden nach Unfall an Autobahndreieck

Schlimmer Unfall mit vielen toten Tieren: Am Autobahndreieck St. Augustin West bei Bonn ist ein Tiertransporter mit 180 Schweinen umgekippt. 60 der Tiere mussten Tiermediziner am Mittwochmorgen wegen ihrer starken Verletzungen vor Ort einschläfern, wie ein Polizeisprecher in Nordrhein-Westfalen berichtete.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge fuhr der Lastwagenfahrer zu schnell von der Autobahn 59 auf die Auffahrt der A560 Richtung Hennef. Dabei stieß der Laster mit der Betonbrüstung zusammen und kippte um. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Die Auffahrt war mehrere Stunden gesperrt.

06:48 Uhr: McDonald`s bietet Japanern Schoko-Fritten an

Pommes "rot-weiß", mit Ketchup und Mayonnaise, sind out. In Japan gibts in Kürze Pommes "braun-weiß": Fritten mit Schokoladenüberzug.

Da haben sich zwei gefunden: US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump und die ultrakonservative Sarah Palin.

Mit den "McChoco Potato" will die Fast Food-Kette McDonald`s in dem für verrückte Spielereien bekannten fernöstlichen Land ab dem 26. Januar zeitlich begrenzt auf Kundenfang gehen, wie das Unternehmen auf seiner Webseite ankündigte.

Die Kombination aus salzigen Kartoffeln und süßer Süße aus weißer und brauner Schokolade sei einfach wundervoll.

06:40 Uhr: Sarah Palin soll Donald Trump im Wahlkampf helfen

Der umstrittene US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump bekommt Unterstützung von Sarah Palin, der Vorzeigefrau der ultrakonservativen Tea-Party-Bewegung.

Die einstige Gouverneurin im US-Bundesstaat Alaska werde Wahlkampf für Trump machen, teilte das Wahlkampfteam des Immobilien-Moguls aus New York am Dienstag mit.

Palin hatte 2008 an der Seite von John McCain für das Amt der Vizepräsidentin kandidiert, jedoch ohne Erfolg. Wiederholt hatte sie sich im Wahlkampf verbale Ausrutscher geleistet.

Die Zusammenarbeit Trumps mit Palin wird als Versuch des New Yorkers gewertet, seinen bisher schärfsten innerparteilichen Widersacher Ted Cruz auszuschalten.

06:21 Uhr: Zugunfall: Zwei Männer sterben auf Bahnstrecke in Düren

In Düren sind zwei Männer auf den Gleisen der Rurtalbahn von einem Zug überfahren und getötet worden.

Trotz einer Notbremsung wurden die Männer am Dienstagabend von der Bahn erfasst, wie die Polizei mitteilte. Sie starben noch am Unfallort.

Die Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt und wurden mit Taxis und Bussen an ihre Ziele gebracht. Warum die beiden zu Fuß im Gleisbett unterwegs waren, war zunächst unklar. Ermittlungen der Polizei sollen die Hintergründe und die Identität der beiden Männer klären.

06:15 Uhr: Italienischer Regisseur Ettore Scola mit 84 Jahren gestorben

Der italienische Regisseur und Drehbuchautor Ettore Scola ist tot. Er starb am Dienstagabend im Alter von 84 Jahren in Rom, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Der gebürtige Neapolitaner hatte bereits seit Sonntag im Koma gelegen. Scola brachte während seiner langen Karriere Dutzende erfolgreiche Filme auf die Leinwand.

Er gewann unter anderem 1976 in Cannes die Goldene Palme für die beste Regie und wurde auch für den Oscar nominiert.

An diesem Mittwoch begrüßt Sie Susanne Hehr zum Morgenticker. Die wichtigsten News und Ereignisse des Tages finden Sie bis 10 Uhr hier - los geht's!

Mit Material der dpa/afp