Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

+++ VW-Chef Matthias Müller bittet in USA um Verzeihung (09:36 Uhr) +++

+++ Musiker David Bowie ist tot (08:12 Uhr) +++

+++ Babyleiche in Ichtershausen (Thüringen) entdeckt (07:18 Uhr) ++++

09:55 Uhr: Ich darf mich für heute verabschieden und wünsche Ihnen einen schönen Tag! Morgen ab 6:00 Uhr versorgen wir Sie wieder mit den wichtigsten Nachrichten des Tages.

09:42 Uhr: Dante denkt über Einbürgerung in Deutschland nach

Der brasilianische Innenverteidiger Dante vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg denkt über die deutsche Staatsbürgerschaft nach. "Eine Sache steht fest: Meine Familie und ich wollen noch drei Jahre in Deutschland bleiben. Wir haben dann die Möglichkeit, hier eingebürgert zu werden", wurde der 32-Jährige am Montag übereinstimmend in mehreren Zeitungen zitiert.

"Wir bekommen jetzt bald unser drittes Kind, die anderen beiden sprechen perfekt Deutsch. Ich muss da auch an meine Familie denken, wir sind glücklich hier", sagte Dante demnach im VfL-Trainingslager an der Algarve.

09:36 Uhr: VW-Chef bittet in USA um Verzeihung

VW-Chef Matthias Müller hat zum Start der wichtigsten US-Automesse um Verzeihung für die Abgas-Affäre gebeten. Mit Spannung werden nun die Umrüstpläne für betroffene Dieselwagen erwartet.

Nach Auskunft eines Konzernsprechers liegen den amerikanischen Behörden inzwischen Lösungsvorschläge für Autos mit manipulierten Abgaswerten vor. Zu Details wollte das Unternehmen noch nichts sagen. Volkswagen steht besonders in den USA vor großen Problemen. Die Vereinigten Staaten haben Europas größten Autohersteller verklagt.

Russischer Präsident erklärt in Interview seine Sicht auf Konflikte in der Welt.

09:15 Uhr: Jason Statham und Rosie Huntington-Whiteley haben sich verlobt

Die britischen Schauspieler Jason Statham und Rosie Huntington-Whiteley haben sich verlobt. Das bestätigten ihre Sprecher mehreren US-Medien. Das Paar zeigte sich am Sonntagabend Arm in Arm auf dem roten Teppich zur Golden-Globes-Gala in Beverly Hills.

Dabei trug Huntington-Whiteley einen Diamantring, den US-Medien als Verlobungsring deuteten. Das Model und der Action-Star sind den Berichten zufolge seit fünf Jahren zusammen.

08:55 Uhr: Opposition übt scharfe Kritik an NRW-Innenminister Jäger

Angesichts der Ermittlungsdetails zu dem in Paris erschossenen mutmaßlichen Islamisten setzt die Opposition NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) unter Druck. "Innenminister Jäger ist ein Problem für die innere Sicherheit", sagte CDU-Landeschef Armin Laschet der "Bild"-Zeitung. Es müsse dringend aufgeklärt werden, wie ein vorbestrafter Anhänger der IS-Terrormiliz in Nordrhein-Westfalen einfach verschwinden konnte. NRW sei seit langem "Wohlfühlzone für Salafisten".

08:38 Uhr: Unser Chefredakteur Thomas Rebbe hat den eindrucksvollen Sonnenaufgang heute Morgen festgehalten:

08:30 Uhr: Flüchtlingszustrom über die Ägäis dauert an

Am Montag kamen nach Angaben der Küstenwache in der Hafenstadt Piräus 1104 Flüchtlinge an Bord einer Fähre von den Inseln Chios und Lesbos an. Am späten Sonntagabend war eine andere Fähre mit gut 500 Migranten und Flüchtlingen von den gleichen Inseln in Piräus eingelaufen.

Die Flüchtlinge hatten zuvor von der Türkei auf die griechischen Inseln übergesetzt. Befragt von Reportern sagten die meisten Migranten, sie wollen nach West- und Nordeuropa weiterreisen.

Köln: Gruppe greift mehrere Pakistaner und einen Syrer an.

08:12 Uhr: David Bowie ist tot

Der Sänger David Bowie ist tot. Wie auf seiner offiziellen Facebook-Seite verkündet wurde, starb der Musiker friedlich im Kreise seiner Familie.

08:03 Uhr: Kim Jong Un treibt Forscher zum Ausbau des Atomprogramms an

Nach dem weltweit kritisierten neuen Atomtest Nordkoreas treibt der Machthaber Kim Jong Un die beteiligten Forscher zu "noch größeren Erfolgen" des Atomwaffenprogramms des Landes an. Kim habe die Wissenschaftler, Techniker und Arbeiter für ihren Beitrag zum erfolgreichen Test der ersten Wasserstoffbombe gelobt, berichteten die Staatsmedien am Montag.

Kim sei von den Beteiligten enthusiastisch begrüßt worden, hieß es. Die Behauptung des Regimes, eine H-Bombe getestet zu haben, wird aber international bezweifelt.

07:45 Uhr: Tyrannosaurus-Skelett zieht Besucher an

Das zwölf Meter lange Originalskelett eines Tyrannosaurus rex hat dem Naturkundemuseum in Berlin einen Besucheransturm beschert. Im Dezember kamen rund 59 000 Menschen, wie eine Sprecherin auf dpa-Anfrage sagte.

Zeitweise seien keine weiteren Besucher eingelassen worden, weil es zu voll geworden wäre. Die Überreste des Dinosauriers, der den Namen Tristan bekommen hat, sind seit dem 17. Dezember ausgestellt. Auch künftig soll Tristan Dino-Fans locken - und für mindestens drei Jahre im Museum bleiben.

07:35 Uhr: Das wird heute wichtig:

  • In einer Sondersitzung beschäftigt sich der Innenausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags am Montag mit den massenhaften Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof. Landesinnenminister Ralf Jäger (SPD) will einen Bericht zum Ablauf des Polizeieinsatzes vorstellen.
  • Auf Mallorca beginnt am Montag der Prozess gegen eine Schwester von Spaniens König Felipe VI. und gegen 17 weitere Angeklagte. Die 50 Jahre alte Infantin Cristina ist angeklagt, weil sie ihrem Mann Beihilfe zum Steuerbetrug geleistet haben soll.
  • Mehr als 300 Mal soll ein 36-Jähriger in den vergangenen Jahren die minderjährige Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin missbraucht haben - am Montag steht er deshalb in Freiburg vor Gericht. Die Anklage listet 301 Fälle zwischen März 2013 und Juni 2014 auf.

07:18 Uhr: Babyleiche im thüringischen Ichtershausen entdeckt

Im thüringischen Ichtershausen ist eine Babyleiche gefunden worden. Spaziergänger hätten sie am Nachmittag unter freiem Himmel entdeckt, sagte ein Sprecher der Erfurter Staatsanwaltschaft.

Einzelheiten zum Alter und Geschlecht des Säuglings seien noch nicht bekannt. Morgen soll eine Obduktion die genaue Todesursache klären.

Nach Attacken in Köln blicken USA mit Sorge auf Bundesrepublik.

07:02 Uhr: Rachedrama "The Revenant" ist Gewinner der Golden Globes

Das Drama "The Revenant - Der Rückkehrer" hat den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. In der Nacht wurde zudem das Weltraumepos "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" zur besten Komödie gekürt.

Die Hauptdarsteller beider Filme, Leonardo DiCaprio und Matt Damon, holten die Trophäen als beste Drama- und Komödiendarsteller. In der Frauenriege setzten sich Brie Larson in dem Drama "Room" und Jennifer Lawrence in der Komödie "Joy - Alles außer gewöhnlich" durch.

06:44 Uhr: Mexiko will Drogenboss "El Chapo" ausliefern

Zwei Tage nach der Festnahme von Joaquín "El Chapo" Guzmán haben die mexikanischen Behörden das Auslieferungsverfahren gegen den Drogenboss offiziell eingeleitet. Mitarbeiter von Interpol Mexiko stellten zwei Haftbefehle mit dem Ziel der Auslieferung an die USA zu, wie die Generalstaatsanwaltschaft mitteilte. Damit hat der Prozess formell begonnen.

In den Vereinigten Staaten liegen mehrere Haftbefehle gegen "El Chapo" vor. Die US-Behörden werfen dem Chef des Sinaloa-Kartells unter anderem Mord, Drogenhandel, Bildung einer kriminellen Vereinigung und Geldwäsche vor. Die Antidrogenbehörde DEA hatte ein Kopfgeld von bis zu fünf Millionen US-Dollar (4,6 Millionen Euro) auf Guzmán ausgesetzt.

06:30 Uhr: Unbekannte verletzen in Köln mehrere Ausländer

In Gruppen haben unbekannte Täter in der Kölner Innenstadt mehrere Ausländer angegriffen und verletzt. Zwei Pakistaner mussten nach den Attacken am Abend ins Krankenhaus gebracht werden, ein Syrer wurde leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Ermittelt wird wegen schwerer Körperverletzung. Nach Informationen des Kölner "Express" hatte sich eine Gruppe aus Rockern, Hooligans und Türstehern über Facebook verabredet, "um in der Kölner Innenstadt "auf Menschenjagd" zu gehen".

06:15 Uhr: Die wichtigsten News aus der Nacht

  • Bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2015 sind Vierfachsieger Lionel Messi und Vorjahresgewinner Cristiano Ronaldo die Favoriten auf die Auszeichnung mit dem Ballon d'Or. Neben den Superstars vom FC Barcelona und von Real Madrid ist der Brasilianer Neymar der dritte für die Endrunde nominierte Profi bei der Gala in Zürich. Messi werden nach dem Gewinn von fünf Trophäen mit Barça im Jahr 2015 die besten Chancen zugeschrieben. Die deutschen Profis Toni Kroos, Thomas Müller und Manuel Neuer waren in der Runde der besten 23 Akteure ausgeschieden.
  • Bei einer Schlangenshow für Touristen in Thailand hat ein Python eine Besucherin in die Nase gebissen. Die Zuschauer schrien entsetzt, als das meterlange Tier sich in der Nase der Chinesin festbiss, wie ein Video des Zwischenfalls auf YouTube zeigt. Der Trainer brauchte am Wochenende einige Sekunden, um die Nase der Frau aus den Fängen zu befreien.
  • Der ausgeschlossene FIFA-Chef Joseph Blatter wird wie erwartet gegen seine mehrjährige Sperre in Berufung gehen. "Er wird Einspruch einlegen", sagte dessen Anwalt Richard Cullen am Abend der Deutschen Presse-Agentur. Blatter war wie UEFA-Chef Michel Platini von der FIFA-Ethikkommission für jeweils acht Jahre gesperrt worden. Auch Platinis Anwalt Thibaud d'Alès hatte am Wochenende einen Einspruch angekündigt. Beide Funktionäre hatten angekündigt, alle möglichen Instanzen zu durchlaufen.

Einen schönen guten Morgen! In den nächsten Stunden werde ich Sie in diesem Ticker mit den wichtigsten Nachrichten des Morgens versorgen. Auf geht's.

(mit Material der dpa und AFP)