Diese Menschen und Ereignisse prägten die vergangenen sieben Tage. Unsere Bilder der Woche aus der ganzen Welt.

In Südkorea hat eine Gruppe von Soldaten ein Eisbad genommen. Die Übung gehört zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit.
In China rufen Studenten mit Malereien dazu auf, wieder mehr miteinander zu reden statt nur zu chatten.
Diese chinesischen Schüler zeichnen einen Affen in den Schnee.
Eine palästinensische Familie wirft ihr Kind am Gaza in die Höhe, während die Sonne im Hintergrund untergeht.
Dieses Blatt sieht ganz besonders aus. In der Mitte des Blattes sitzt ein Reiter auf seinem Pferd.
Diese beiden Zebras im Duisburger Zoo stecken die Köpfe zusammen, um sich bei eisigen Temperaturen gegenseitig zu wärmen.
Nick Kyrgios hat bei den Australian Open im Match gegen Tomas Berdych wenig gute Laune. Sein Schläger muss unter seinem Frust leiden.
Beim Jarramplas-Festival schmeißen Leute Rüben als der Jarramplas aus der Kirche kommt.
Bei der Amerikanischen Eiskunstlaufmeisterschaft in St. Paul wirbelt der Eiskunstläufer Mervyn Tran seine Partnerin Marissa Castelli gekonnt durch die Lüfte.
Zahlreiche Taxis blockieren eine Straße im Zentrum der ungarischen Hauptstadt Budapest, um gegen den Online-Taxi-Service "Uber" zu protestieren.
Die Snowboarderin Jessika Jenson zeigt während des Snowboarding-Grand-Prix im kalifonischen Mammoth Mountain Resort ihr Können im Slopestyle.
Richtig verdrahtet? Mit auffälligen Kopfschmuck und goldfarbener Gesichtsbemalung präsentiert dieses Model im Rahmen der Berliner Fashion Week Herbst- und Wintermode.
In einer Recyclinganlage in der indonesischen Stadt Banda Aceh sortiert ein Mädchen Plastikabfälle. Viele Kinder sind wegen der Armut ihrer Eltern gezwungen, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.