Der zu lebenslanger Haft verurteilte Massenmörder Charles Manson wird wohl bald hinter Gittern heiraten. Wie die US-Nachrichtenagentur The Associated Press (AP) berichtet, haben der 80-Jährige und seine 26-jährige Verehrerin eine Heiratserlaubnis erhalten.

Ein Sprecher der Gefängnisbehörde im kalifornischen Sacramento hatte zuvor bestätigt, dass der frühere Sektenführer und eine 26-jährige Frau im Bezirk Kings County eine Heiratserlaubnis beantragt haben. Nach Informationen von AP wurde die Lizenz vor zehn Tagen ausgestellt.

Der Vorgang wurde im Gefängnis Corcoran bearbeitet, wo Manson seit März 1989 einsitzt. Nach Erhalt der Lizenz müsse die Heirat innerhalb von 90 Tagen stattfinden, sagte Sprecher Jeffrey Callison. Einen konkreten Termin gebe es nicht.

Manson hatte 1969 eine Handvoll seiner Anhänger zu einer brutalen Mordserie in Los Angeles angestiftet. Zu den Opfern zählte die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate. Manson war nicht selbst am Tatort, wurde aber als Drahtzieher der Verbrechen verurteilt.

Die 26-jährige Frau, die sich selbst Star nennt, sagte im November 2013 dem US-Magazin "Rolling Stone", dass sie als Teenager Kontakt zu Manson aufgenommen hatte. Sie besuche ihn seit 2007 regelmäßig. Die Frau stellte schon damals in Aussicht, dass sie Manson - den sie für unschuldig hält - heiraten wolle. (ank/dpa)