Günther Oettinger sorgt mit einer bizarren Aussage über AfD-Chefin Frauke Petry für Aufsehen. Laut "Deutschlandfunk" sagte der EU-Kommissar, wenn er mit dieser Frau verheiratet wäre, würde er sich noch heute Nacht erschießen.

Auf einer Veranstaltung von Microsoft Deutschland, so berichtet "Deutschlandfunk", sind offenbar harte Worte gefallen. CDU-Politiker und EU-Kommissar Günther Oettinger habe über die Vorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, gesagt, wenn er mit dieser Frau verheiratet wäre, würde er sich noch heute Nacht erschießen.

"Deutschlandfunk" beruft sich dabei auf Angaben von Journalisten vor Ort. Informationen von "Spiegel Online" zufolge wird der Politiker mit folgenden Worten zitiert: "Wenn die komische Petry meine Frau wäre, würde ich mich noch heute Nacht erschießen."

Oettinger ist in der EU-Kommission zuständig für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft und war in dieser Funktion an einer Diskussion bei der Veranstaltung von Microsoft am 15. Februar beteiligt. (sist)

Die Tageszeitung "Die Welt" trennt sich von ihrem Redakteur Günther Lachmann. Zuvor hatte sich Lachmann wohl der rechtspopulistischen Partei AfD als Berater angeboten.