Eine Rede von Angela Merkel wurde unfreiwillig zur Lachnummer: Die Bundeskanzlerin suchte beim Nationalen IT-Gipfel in Hamburg verzweifelt nach dem richtigen Wort - irgendwas mit F.

Frequenzen, Förderung - so weit kam Angela Merkel bei ihrer Rede noch. Doch dann wusste die Kanzlerin nicht mehr weiter. "Was war das Dritte? Das ist mir jetzt entfallen", unterbricht Merkel ihre Rede. In ihrer Not wendete sich die CDU-Politikerin an Timotheus Hötges, dessen "drei F" für den Netzausbau sie zitieren wollte. Doch der Telekom-Vorstand weiß es selber nicht mehr - und die Menschen im Saal brechen in Gelächter aus.

Gemeinsam wird schließlich nach dem richtigen Wort gesucht. Das Wort muss mit F beginnen - so viel ist klar. "Etwas ganz einfaches", ergänzt Merkel. Forschung? Nein, das war es auch nicht. Am Ende fällt es ihr wieder ein: "Festnetz!", verkündet sie stolz. Das Internet ist eben für uns alle Neuland. (com)