Heide (dpa) - Der Versuch, einen Holzkohlegrill für einen improvisierten Saunagang in der eigenen Wohnung zu benutzen, ist im schleswig-holsteinischen Heide schiefgegangen. Wegen des starken Qualms kamen zehn Menschen am Samstagabend mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus, sechs davon waren Kinder.

Die Bewohner hatten den Grill ins Badezimmer gestellt und angezündet, wie ein Feuerwehrsprecher am Sonntag berichtete. "Eine ziemlich dumme und unverständliche Aktion", sagte er. Nach Informationen der Polizei, die sich auf Aussagen der Verletzten beruft, hatte die Gruppe in den eigenen vier Wänden einen Saunagang machen wollen. Ob Alkohol im Spiel war, ist unklar.© dpa