Eine fünfjährige Russin hat am Neujahrstag Glück im Unglück: Sie rutscht vom Sessellift und fällt. Sie überlebt - dank des beherzten Eingreifens zweier Touristen.

Am Neujahrstag ist ein fünfjähriges Mädchen in Kaprun (Salzburg) von einem Sessellift gestürzt und über sechs Meter in die Tiefe gefallen. Zwei Skifahrern ist es zu verdanken, dass sie überlebt hat.

Nach dem Einstieg in die Vierersesselbahn gegen 13:20 Uhr war die Skilehrerin des russischen Mädchens damit beschäftigt, den Sicherheitsbügel zu schließen. Da rutschte die Fünfjährige vom Sessel.

Rettende Hilfe von der Piste

Die Skilehrerin bekam ihren Schützling noch am Arm zu fassen und hielt das Mädchen fest. Der Lift wurde gestoppt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Sessel allerdings schon auf Höhe der ersten Stütze.

Tipper aus Nordrhein-Westfalen knackt den Eurojackpot.

Zwei Skifahrer aus Australien und den Niederlanden erkannten die Notlage. Sie postierten sich unter dem Sessel.

Die Skilehrerin konnte die kleine Russin nicht mehr halten konnte, die sechs Meter hinabstürzte - direkt in die Arme ihrer Schutzengel. Die beiden Touristen fingen den Fall soweit ab, dass das Mädchen nur leichte Verletzungen erlitt.

Von einem Rettungshubschrauber wurde das Mädchen ins Krankenhaus Schwarzach geflogen.