Berlin (dpa) - Familie und Freundschaften sind Kindern in Deutschland wesentlich wichtiger als Geld und Besitz. Rund drei Viertel der Mädchen und Jungen von 6 bis 14 Jahren finden Familie und Freunde "total wichtig".

Nur ein Fünftel sagt das von Geld und anderen Besitztümern. Das geht aus dem aktuellen Kinderwertemonitor hervor, den die Zeitschrift "Geolino" und das Kinderhilfswerk Unicef am Mittwoch in Berlin vorstellten.

Im Vergleich zur vorangegangenen repräsentativen Befragung von 2010 legten Bildung, Mut, Toleranz, aber auch gute Manieren und Umweltschutz zu. Etwa 30 Prozent der Kinder möchten sich zudem für Menschen engagieren, denen es nicht so gut geht.© dpa